08.11.2019 - Dank Desktop-Prozessoren: AMD-Aktie steigt in neue Höhen

Vor allem die Ryzen-Prozessoren haben AMD alten Glanz verliehen und langsam, aber stetig gewinnt AMD Marktanteile zurück. Sowohl im Desktop- als auch Notebook-Bereich sind die Ryzen-Prozessoren nicht nur schnell, sondern für AMD in der Vergangenheit eher untypisch auch noch sehr energie-effizient. Ein Haupt-Kritikpunkt der vergangenen Jahre, denn AMD imponierte zwar immer wieder mit neuen Technologien, konnte aber in Sachen Leistung-Pro-Watt Intel nie das Wasser reichen.

Mit Ryzen wendet sich das Blatt allmählich. Man liest vermehrt von Spieleplattformen wie Steam, dass immer mehr Gamer auf AMD setzen. Und letztendlich wird dies von den absolut Verkaufszahlen bestätigt. Hier hat sich AMD in den letzten drei Jahren von 9,1% auf 18% quasi verdoppelt. Bei den Notebook-Prozessoren zeigt die Kurve ebenfalls steil nach oben. Der Anteil ist binnen 1,5 Jahre von 8,8% auf 14,7% angestiegen.

Besonders beeindruckend ist die Entwicklung der AMD-Aktie. Diese hat bei aktuell ca. 33 Euro ein Langzeithoch erreicht und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Jahrelang "dümpelte" die AMD-Aktie um die 1,50 - 5,00 Euro vor sich hin, um jetzt aus dem Dornröschen-Schlaf geweckt worden zu sein.

Um sich das mal vor Augen zu halten: wer im Februar 2016 für 1,67 Euro mit 1000 Euro eingestiegen wäre, dürfte sich heute über 19.760 Euro freuen!

Bildanhänge

Aktienkurs AMD (Bildquelle: boerse.ard.de)
Aktienkurs AMD (Bildquelle: boerse.ard.de)
Marktanteil x86 Mobile-Prozessoren
Marktanteil x86 Mobile-Prozessoren
Marktanteil x86 Desktop-Prozessoren
Marktanteil x86 Desktop-Prozessoren

Kommentare / Diskussion

» Kommentiere diese News im Forum (derzeit 22 Beiträge)
» Newsarchiv