Intel Core i3/i5/i7 der vierten Generation

Die mittlerweile vierte Generation der Intel Core Prozessoren steht seit Anfang des Jahres 2013 in den Händlerregalen und ist anhand der führenden Zahl 4 im Produktnamen zu erkennen (Beispiel: Intel Core i7 4770). Das große Zauberwort lautet Haswell, welches der Name der neuen Mikroarchitektur ist. Zuerst beschäftigt einen natürlich die Frage, welchen Unterschied die neuen Modelle im Vergleich zu der Vorgänger-Generation, genauer gesagt einem vergleichbaren Pendant aus der dritten Generation (IvyBridge), haben. Die Zeiten, in denen Prozessorhersteller einfach die Taktraten erhöhten und hierfür eventuell das Herstellungsverfahren verfeinerten, sind lange vorbei. Leistung-pro-MHz, Energieeffizienz (Stromverbrauch), Leistung der integrierten Grafikkarte oder unterstützte Prozessor-Features sind die treibenden Aspekte für die Entwicklung neuer Modelle.

Intel Core i3/i5/i7 der vierten Generation mit Haswell Mikroarchitektur

So verwundert es nicht, dass die Taktraten im Vergleich zu den Vorgänger-Generation unverändert und weit unterhalb der 4 Ghz, in der Regel sogar unter 3 GHz, geblieben sind. Die Taktrate sollte also erst beim zweiten Blick, sprich bei der Wahl zwischen Modellen aus einer Serie, eine Kaufentscheidung sein.

Intel setzt bei den neuen Core-Prozessoren den Fokus eindeutig auf Energie-Effizienz, weniger auf eine starke Leistungssteigerung. Die Leistung der neuen Modelle ist um ca. 5 bis 10% höher, was in der Online-Welt unberechtigterweise für leichte Enttäuschung gesorgt hat. Warum einen Prozessor aus der vierten Generation nehmen, wenn ein vergleichbares Modell aus der dritten Generation nur etwas langsamer, dafür wesentlich günstiger ist? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. High-End-Anwender, denen der Stromverbrauch letztendlich egal ist, werden nicht zwingend wechseln müssen. Anders sieht es bei Notebook- oder Ultrabook-Anwendern aus: hier kann mit interessanten, ultra mobilen Angeboten gerechnet werden.

Vorweg eine Übersicht der Erneuerungen der neuen Core i3/i5/i7 Prozessoren:

  • Neue Mikroarchitektur "Haswell"
  • Leistung-Pro-Watt: 5-10% Leistungssteigerung bei niedrigerem Stromverbrauch
  • Energieverwaltung
    • integrierte Spannungsversorgung
    • neuer Stromsparmodus "S0ix Active Idle"
  • Schnellere Grafikeinheit "Intel Iris Pro 5200"
  • Neuer Sockel 1150

Intel setzt den Fokus auf Energieeffizienz und Grafikleistung
Intel setzt den Fokus auf Energieeffizienz und Grafikleistung.
Optimal für Ultrabooks und Tablet-PCs

Hinweis: zum heutigen Stand (07/2013) hat Intel noch keine Core i3-Modelle veröffentlicht. Diese werden demnächst in den Händlerregalen erscheinen.

Technische Informationen

Haswell. So lautet der bereits mehrfach genannte Name für die neue Mikroarchitektur, die in den neuen Core i7/i5 und demnächst auch in den Core i3/Pentium Prozessoren eingesetzt wird. Interessant ist, dass Intel die so genannte Tick-Tock-Strategie fährt. Vereinfacht gesagt folgt auf einem größeren Architektursprung (Tock), der technische Erneuerungen mit sich bringt, eine Verfeinerung des Herstellungsverfahrens (Tick). Bei Haswell handelt es sich um einen Tock-Zyklus, so dass der Fokus auf neue Features bzw. Verbesserung der Architektur gesetzt wurde. Das Herstellungsverfahren beträgt wie bei den Core-Prozessoren der 3. Generation (Ivy-Bridgs-Mikroarchitektur) weiterhin 22nm. Weitere Informationen zu diesem Thema findet man in dem Artikel Prozessor-Mikroarchitekturen, in dem die Fortschritte aller Mikroarchitekturen beschrieben werden.

Tick-Tock-Strategie bei den Mikroarchitekturen.
Tick-Tock-Strategie bei den Mikroarchitekturen:
auf Technik-Erneuerungen (Tock) folgt das Shrinking des Herstellungsverfahrens (Tick).

5-10% mehr Leistung, dafür bessere Energieeffizienz

Wir leben in einer Zeit, in welcher der klassische Desktop-PC immer mehr an Bedeutung verliert und Anwender Mobilität in Form von Notebook, Ultrabook oder Tablet-PC schätzen. Das führt zu einem Umdenken bei den Prozessorherstellern, denn eine immer verfügbare Stromquelle und gute Kühlung eines Desktop-Gehäuses ist immer weniger gegeben. Aus diesem Grund hat Intel bei der vierten Core Generation primär den Stromverbrauch optimiert.

Neu bei der Haswell-Architektur ist ein integrierter Spannungswandler in der CPU. Die Aufgaben, die früher komplett vom Mainbaord übernommen wurden, wandern nun teilweise in die CPU. Konkret heißt das, das Bestandteile der CPU eine eigene Stromversorgung besitzen. Intel nennt dieses Feature Fully Integrated Voltage Regulation (FIVR). Der Vorteil: das Umschalten von Leistung auf Stromsparen (und umgekehrt) erfolgt wesentlich schneller. Außerdem können ganze Bereiche der CPU vollständig deaktiviert werden. Als nachteilig werden geringere Maximalwerte bei der Temperatur angesprochen, da der integrierte Spannungswandler ebenfalls Wärme erzeugt. Bis jetzt liegt die höchste TDP-Angabe bei 84 Watt. Werte wie beim Konkurrenten AMD mit bis zu 125 Watt TDP wird es bei Intel vorerst nicht geben, was die neue Strategie bestätigt: weniger maximale Leistung => bessere Energieeffizienz bzw. Leistung-pro-Watt!

Ebenfalls neu ist der neue Stromsparmodus S0ix Active Idle, der fast so effektiv ist, wenn der PC in den Energiesparen-Modus "Suspend-To-Ram" wechselt. Vor allem unter Windows 8 sollen die neuen Core-Prozessoren besonders stromsparend sein.

Neuer Sockel 1150, Mainboard Intel Z87 Chipsatz

Wer mit einem Wechsel zum Intel Core i3/i5/i7 der vierten Generation liebäugelt, der benötigt ebenfalls ein neues Mainboard. Intel führt den neuen Sockel 1150 ein, der zur Zeit von Intel Z87 Chipsatz unterstützt wird.

Was bedeuten die Kürzel bzw. Suffixe T, S, R, K oder P?

Schon seit längerer Zeit versucht Intel mit bestimmten Buchstaben besondere Merkmal einer CPU hervorzuheben. Dies gelingt nicht immer. Trotzdem können folgende Suffixe bei der Suche nach einem passenden Prozessor helfen:

Bei Desktop-Prozessoren
OHNE
= Hoher Stromverbrauch (84 Watt TDP)
T = Niedrigerer Stromverbrauch, für Energie-Effizienz optimiert (35-45 Watt TDP)
S = Niedrigerer Stromverbrauch, für Leistung optimiert (65 Watt TDP)
R = Iris Pro 5100/5200 Grafikkarte
K = Unlocked (Multiplikator bis 63 wählbar)
P = Keine integrierte Grafikeinheit

Bei Notebook-Prozessoren:
U = Ultra-Low-Power, SoC, extrem stromsparend, Ultrabook geeignet
Y = Lowes-Power, SoC, die stromsparendste Variante, Ultrabook geeignet
Q = Quad Core (Vier Kerne)
M = Normaler Mobil-Prozessor
H = High-Performance Grafikkarte
X = Extreme Edition, High-End-Leistung

Unterschied Core i5 und Core i7: Hyperthreading

An der Strategie hat sich nicht viel geändert: der Core i7 bedient die High-End-Anwender, der Core i5/i3 den ambitionierten Mittelklasse-Anwender und die Pentiums und Celerons beglücken den günstigen Einsteiger-Markt. Doch gerade beim Core i7 und Core i5 lohnt sich ein genauerer Blick, denn oftmals kann man sich das Geld für einen teureren i7 sparen.

Intel Core i7 der vierten Generation
Nicht immer schneller als ein Core i5!

Grundsätzlich ist die Technik beim i5 und i7 identisch und die Modelle unterscheiden sich in wenigen Punkten. Beginnen wir beim L3-Cache: dieser ist mit 8 MB beim Core i7 recht üppig bestückt. Abstriche werden beim Core i5 gemacht. Diese Modelle besitzen einen L3-Cache von 4 bis 6 MB.

Ein weiterer Unterschied findet man beim Hyperthreading, welches aus einem physikalischen Kern zwei logische Kerne generiert. Diese Technik wurde beim alten Pentium 4 eingeführt, zwischenzeitlich wieder deaktiviert, um es nun wieder zu verwenden. Die Leistungszuwächse sind in der Regel minimal und stark softwareabhängig (die Anwendung muss für mehrere Kerne optimiert sein). Zusammen gefasst: der Core i7 hat vier Kerne und kommt mit Hyperthreading auf 8 logische Kerne. Der i5 hat vier physikalische Kerne. Das war's. Ausnahme sind einige Core i5 Modelle mit 2 physikalischen Kerne. Hier wiederum ist Hyperthreading aktiv, um dem User 4 Kerne vorzugaukeln. Also aufgepasst!

Das waren die wesentlichen Unterschiede, die vergleichsweise minimal sind. Der Core i5 ist also fast(!) auf einer Stufe mit einem i7 zu finden. Hier die Unterschiede in der Übersicht:

  • L3-Cache: Core i7 = 8 MB, Core i5 = 4 oder 6 MB
  • Hyperthreading: Core i7 = ja (4 Kerne, 8 logische), Core i5 = Nein (4 Kerne, 4 logische). Hinweise: einige Core i5 Modelle haben nur 2 Kerne.

Übersicht Intel Core i5 und i7 (Haswell) Modelle

Modell
(Klick für Info)
K
e
r
n
e
Takt
(MHz)
T
u
r
b
o
FSBMultiCoreL1
(KB)
L2
(KB)
L3
(KB)
Hrst.
(nm)
TempSocketVoltWatt64
Bit
M
M
X
3
D
N
o
w
S
S
E
S
S
E
2
S
S
E
3
S
S
E
4.1
S
S
E
4.2
A
V
X
A
V
X
2
M
e
m
V
G
A
Core i7 5960X Extreme Edition 83000Turbotakt: 3500 MHz5000 QPI30,0Haswell-E512*2048*204802266,8°CSocket 2011-v3140,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerKein integrierter Grafikchip
Core i7 5930K 63500Turbotakt: 3700 MHz5000 QPI35,0Haswell-E384*1536*153602266,8°CSocket 2011-v3140,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerKein integrierter Grafikchip
Core i7 5820K 63300Turbotakt: 3600 MHz5000 QPI33,0Haswell-E384*1536*153602266,8°CSocket 2011-v3140,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerKein integrierter Grafikchip
Core i7 4790K 44000Turbotakt: 4400 MHz5000 DMI240,0Haswell256*1024*81922272,7°CSockel 115088,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4790 43600Turbotakt: 4000 MHz5000 DMI236,0Haswell256*1024*81922272,2°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4790S 43200Turbotakt: 4000 MHz5000 DMI232,0Haswell256*1024*81922271,4°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4790T 42700Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI227,0Haswell256*1024*81922271,4°CSockel 115045,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4785T 42200Turbotakt: 3200 MHz5000 DMI222,0Haswell256*1024*81922266,4°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4771 43500Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI235,0Haswell256*1024*81922273,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770K 43500Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI235,0Haswell256*1024*81922273,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770 43400Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI234,0Haswell256*1024*81922273,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770R 43200Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI232,0Haswell256*1024*61442267,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770S 43100Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI231,0Haswell256*1024*81922272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770T 42500Turbotakt: 3700 MHz5000 DMI225,0Haswell256*1024*81922272,0°CSockel 115045,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4770TE 42300Turbotakt: 3300 MHz5000 DMI223,0Haswell256*1024*81922272,0°CSockel 115045,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i7 4765T 42000Turbotakt: 3000 MHz5000 DMI220,0Haswell256*1024*81922267,0°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4690K 43500Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI235,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115088,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670 43400Turbotakt: 3800 MHz5000 DMI234,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4690 43500Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI235,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4690S 43200Turbotakt: 3900 MHz5000 DMI232,0Haswell256*1024*61442271,5°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4690T 42500Turbotakt: 3500 MHz5000 DMI225,0Haswell256*1024*61442271,5°CSockel 115045,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670 43400Turbotakt: 3800 MHz5000 DMI234,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670T 42300Turbotakt: 3300 MHz5000 DMI223,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115045,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670S 43100Turbotakt: 3800 MHz5000 DMI231,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670R 43000Turbotakt: 3700 MHz5000 DMI230,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4670K 43400Turbotakt: 3800 MHz5000 DMI234,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4590T 42000Turbotakt: 3000 MHz5000 DMI220,0Haswell256*1024*61442266,4°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4570 43200Turbotakt: 3600 MHz5000 DMI232,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4590 43300Turbotakt: 3700 MHz5000 DMI233,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4590S 43000Turbotakt: 3700 MHz5000 DMI230,0Haswell256*1024*61442271,3°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4460T 41900Turbotakt: 2700 MHz5000 DMI219,0Haswell256*1024*61442266,4°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4460 43200Turbotakt: 3400 MHz5000 DMI232,0Haswell256*1024*61442272,7°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4570S 42900Turbotakt: 3600 MHz5000 DMI229,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4570TE 22700Turbotakt: 3300 MHz5000 DMI227,0Haswell128*512*40962267,0°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4460S 42900Turbotakt: 3400 MHz5000 DMI229,0Haswell256*1024*61442271,4°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 nicht unterstütztAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4570T 22900Turbotakt: 3600 MHz5000 DMI229,0Haswell128*512*40962267,0°CSockel 115035,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4440S 42800Turbotakt: 3300 MHz5000 DMI228,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4440 43100Turbotakt: 3300 MHz5000 DMI231,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4570R 42700Turbotakt: 3200 MHz5000 DMI227,0Haswell256*1024*40962272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4430S 42700Turbotakt: 3200 MHz5000 DMI227,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115065,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4430 43000Turbotakt: 3200 MHz5000 DMI230,0Haswell256*1024*61442272,0°CSockel 115084,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Core i5 4210H 22900Turbotakt: 3500 MHz5000 DMI229,0Haswell128*512*307222100,0°CBGA136447,064 Bit SupportMMX Support3dNow! nicht unterstütztSSE SupportSSE2 SupportSSE3 SupportSSE4.1 SupportSSE4.2 SupportAdvanced Vector Extensions SupportAdvanced Vector Extensions 2 SupportIntegrierter SpeichercontrollerIntegrierter Grafikchip
Quelle: Prozessorlisten * Cache addiert

Neue Grafikeinheit: Intel Iris Pro 5200

Einer der wichtigsten Erneuerung der neuen Haswell-Prozessoren ist die neue Iris Pro 5200 Grafikeinheit, die nur in wenigen ausgewählten Core i7 Modellen verbaut wird. Man muss also genauer hinschauen, ob man in den Genuß der neuen Grafikeinheit kommt oder die ältere HD 4600 in den Händen hält. Hierbei helfen die Prozessorlisten Intel Desktop und Intel Mobile, welche Informationen über die integrierte Grafikeinheit bereitstellen.

Neue Grafikeinheiten: Intel Iris Pro 5100/5200 und HD 5000 (GT3)
Neue Iris (Pro) 5100/5200 Grafikeinheiten

Mit der Iris Pro 5200, welche übrigens unter dem Codenamen GT3 bekannt ist, hat Intel im Bereich Grafikeinheit ordentlich zum Konkurrenten AMD aufgeholt. 40 Streamprozessoren, ein eigener Grafikspeicher (bis zu 128 MB DDR3) und (fast) aktuelle Technik wie DirectX 11.1, OpenGL 4.0 oder OpenCL 1.2 hören sich brauchbar an. Für aufwendige 3D-Spiele ist die Iris Pro 5200 weiterhin hoffnungslos überfordert, aber einfache 3D-Spiele oder Multimedia sollte die Iris Pro meistern.

Leistung / Benchmark

Die Leistung einer integrierten Grafikeinheit pauschal zu beschreiben ist schwer, da es von der jeweiligen CPU / APU abhängig ist, in der die Grafikeinheit eingebaut wird. Eine Intel Iris Pro 5200 Grafikeinheit schneidet unterschiedlich gut in verschiedenen Prozessoren ab. Trotzdem gibt es eine Tendenz, die in folgendem beschrieben werden soll.

Die Intel Iris Pro 5200 ist die mit Abstand schnellste integrierte Grafikeinheit aus dem Hause Intel. Der Vorgänger Intel HD 4600 wird in Sachen Leistungsfähigkeit problemlos überholt. Durchschnittliche Leistungssteigerungen von 60 - 70% sollten einem die Entscheidung abnehmen, wenn man die Wahl zwischen einer HD 4600 oder Iris Pro 5200 Grafikeinheit hat.

Intel: neue Iris Pro 5200 wesentlich schneller
Intel: neue Iris Pro 5200 wesentlich schneller

Gleichzeitig konnte der Abstand zur Konkurrenz wett gemacht werden. Die Iris Pro 5200 erreicht Leistungswerte einer AMD HD 8670D und ist teilweise sogar besser. Die Grafikleistung eines Intel Core i7 4750HQ (Iris Pro 5200) und AMD A10-6800K (HD 8670D) liegen in etwa gleichauf. Teilweise ist die Iris Pro 5200 sogar stärker, so dass man abschließend sagen kann, dass Intel im Punkt integrierte Grafikeinheit enorm aufgeholt hat. Dies wird es für AMD noch schwerer machen, da das oftmals genannte Kaufargument "bessere Grafikleistung" für eine AMD-APU an Bedeutung verliert.

Technische Daten der Intel Iris Pro 5200

  • Codename: GT3
  • Herstellung: 22nm
  • Die-Size: 264mm2
  • 40 Streamprozessoren
  • Eigener (dedizierter) 128 MB DDR3 Grafikspeicher
  • 128 Bit Speicherinterface
  • DirectX 11.1 (SM 5.0)
  • OpenGL 4.0
  • OpenCL 1.2
  • Typischer Chiptakt: 200 MHz
  • Typischer Speichertakt: 1600 MHz DDR (real 800 MHz)
  • Typische Pixelfüllrate: 0,4 GPixel/s
  • Typische Texturfüllrate: 1,6 GTexel/s

Grundsätzlich sollte darauf hingewiesen werden, dass integrierte Grafikeinheiten nur beschränkt für das Spielen aufwendiger 3D-Spiele geeignet ist. Es handelt sich hierbei um "bessere Onboard-Grafikeinheiten", wie man sie aus der Vergangenheit von Grafikeinheiten auf Mainbaords her kennt.

Technischer Überblick

  • Hersteller: Intel
  • Modell: Core i3/i5/i7
  • Erschienen: 2. Quartal 2013
  • CPU-Kern: Haswell
  • Sockel: 1150
  • Technologie: 0,022µm (22nm)
  • L1-Cache: 4x 64 KB (256 KB)
  • L2-Cache: 4x 256 KB (1024 KB)
  • L3-Cache: 4-8 MB (gemeinsam genutzt)
  • Befehlserweiterung: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4, EM64T.
  • Transistoren: 1400 Mio.
  • DIE-Größe: 177 mm2
  • Intel-Homepage: Intel Core i7