Nokia Lumia 720 und Lumia 520 im Praxistest

Das Weihnachtsgeschäft steht unmittelbar vor der Tür und damit möglichst viele Smartphones unter den Weihnachtsbäumen landen, übertrumpfen sich die Smartphone-Hersteller eins ums andere mal. Samsung überflutet den Markt mit zahlreichen Galaxy Modellen und das Galaxy S4 entwickelt sich mal wieder zum richtigen Verkaufsschlager. Apple zog ebenfalls nach und veröffentlichte die Nachfolger des iPhones 5, welche an den Kürzeln S und C zu erkennen sind. Auch Sony legt sein härtestes Eisen ins Feuer und präsentiert mit dem neuen Flaggschiff Xperia Z1 eines der besten und wassergeschützten Kamera-Smartphones auf dem Smartphone-Markt. Nokia brachte mit den Modelle Lumia 1020, 1320, 1520 gleich eine ganze Serie in die Händlerregale. Vom Kamera-Spezialisten bis hin zum Phablet: die Finnen versuchen mit aller Macht Marktanteile zu gewinnen. LG G2, Nexus 5... die Liste könnte an dieser Stelle problemlos verlängert werden.

Nokia Lumia 720 und Lumia 520 im Praxistest

Was haben all die genannten Modelle gemeinsam? Sie stellen die High-End-Klasse der Smartphone-Hersteller dar, sind die prestigeträchtigen Aushängeschilder und kosten in der Regel 400 bis weit über 600 Euro. Diese hochgezüchteten Smartphones sind aber für den Alltag und den Otto-Normalverbraucher überdimensioniert. Eine interessante Alternative sind beispielsweise das Nokia Lumia 720 und Lumia 520, welche freundlicherweise von Cyberport.de zur Verfügung gestellt wurden und nun in diesem Artikel einem ausführlichen Praxistest unterzogen werden. Das erfreuliche bei beiden Nokia-Smartphones ist das gute Preis-Leistungsverhältnis: Nokias Mittelklasse in Form des Lumia 720 ist bei Cyberport.de für ca. 210 Euro, das Einsteiger-Modell Lumia 520 für gerade einmal 135 Euro erhältlich. Dafür bekommt der Anwender das volle Software-Paket (Kartenmaterial, Navigation, Smart-Cam usw.) aus dem Hause Nokia, welches bereits im Artikel zum Nokia Lumia 925 vorgestellt wurde und absolut überzeugte.

Bei beiden Modellen zeigt sich, dass die Nokia Ingenieure nichts von ihrem Können verlernt haben. Fokussiert man sich ausschließlich auf die Hardware und lässt die langjährigen Probleme der mit Software (Symbian, Windows Phone, fehlende und mangelhafte Apps) außen vor, kann man sich an top verarbeiteten und hochwertigen Smartphones erfreuen. Auch aus den vergangenen Serien wie dem Lumia 920, die oftmals sehr klobig wirkten, hat Nokia gelernt und baut nun schlankere Smartphones.

Nokia Lumia 720 - die Mitteklasse

Nokia Lumia 720 - Liegt gut in der und ist leicht.
Liegt gut in der und ist leicht.
Nokia Lumia 720 - Nokia Smartphones sind flacher geworden...
Nokia Smartphones sind flacher geworden...
Nokia Lumia 720 - ...was in der Seitenansicht deutlich wird
...was in der Seitenansicht deutlich wird
Nokia Lumia 720 - Die Optik wirkt edel und hochwertig.
Die Optik wirkt edel und hochwertig.
Nokia Lumia 720 - Neben Schwarz bietet Nokia bunte Farben wie Gelb, Blau oder Rot an.
Neben Schwarz bietet Nokia bunte Farben wie Gelb, Blau oder Rot an.
Nokia Lumia 720 - Seitenansicht mit Ausschaltknopf, Laut/Leise-Regelung und Kamera-Button.
Seitenansicht mit Ausschaltknopf, Laut/Leise-Regelung und Kamera-Button.
Nokia Lumia 720 - Seitenansicht mit Micro-SD-Slot.
Seitenansicht mit Micro-SD-Slot.
Nokia Lumia 720 - SIM- und Micro-SD-Slot.
SIM- und Micro-SD-Slot.
Nokia Lumia 720 - Rückseite mit Lautsprecher und Kamera-Linse von Carl Zeiss.
Rückseite mit Lautsprecher und Kamera-Linse von Carl Zeiss.
Nokia Lumia 720 - Sim-Slot und 3,5 Klinkenstecker.
Sim-Slot und 3,5 Klinkenstecker.

Beginnen wir mit dem Mittelklasse-Smartphone Nokia Lumia 720. In Sachen Optik und Verarbeitung darf man aber eher von der Oberklasse sprechen, denn Nokia schafft sich mit dem Lumia 720 Konkurrenz im eigenen Haus. Das Unibody-Gehäuse ist hochwertig verarbeitet, wirkt schick und edel. Wer das Lumia 720 nicht kennt, glaubt eher ein teures High-End-Smartphone anstelle einer soliden Mittelklasse in den Händen zu halten. Man sollte definitiv einen Blick auf das Lumia 720 werfen, bevor man zum teuren Lumia 925 oder sogar 1020 greift.

Auch die Maße ist angenehm für die Hand. In Zeiten riesiger Displays jenseits der 5 Zoll Bildschirmdiagonale, die bei nächtlicher Tageszeit für auffällige Helligkeit sorgen und kaum in die Hosentasche passen, liegt das Lumia 720 mit seinen 4,3 Zoll genau richtig. Nicht zu groß, nicht zu klein und die Auflösung in Höhe von 800x480 sorgt für eine scharfe und feine Darstellung. Die daraus resultierende Pixeldichte von 217dpi ist zwar nur Mittelmaß (High-End-Smartphones liegen bei weit über 350 dpi), die Praxis zeigte aber keine Pixelkanten oder Unschärfe. Im Gegenteil: das IPS-LCD Display mit ClearBlack Technologie ist absolut hochauflösend. Und diese Aussage ist keine Marketing-Floskel, sondern die Erkenntnis aus dem Praxistest. Eine feinere Auflösung wird das menschliche Auge kaum wahrnehmen.

Ein weiterer Vorteil dieser Display-Größe ist, dass das Nokia Lumia 720 gerade einmal 128 Gramm wiegt, mit einer Dicke von 9mm sehr flach und somit leicht in der Hand liegt. Der "Hosentaschen-Test" wurde erfolgreich bestanden. Negativ zu bewerten ist, dass das Gehäuse sehr rutschig ist und leicht aus der Hand gleitet.

Hardware: CPU, RAM und Arbeitsspeicher

Für viele das Verkaufsargument schlechthin. Das Smartphone soll natürlich ordentlich PS unter der Haube haben und viele Unwissende werden von den vergleichsweise schwachen Hardware des Lumia 720 abgeschreckt. Nur ein Dual-Core Prozessor mit gerade einmal 1000 MHz. Nur 512 MB Arbeitsspeicher und nur 8 GB Telefonspeicher. Das können heutige Smartphones wesentlich besser.

Diese Hardware-Ausstattung wäre unter Android sicherlich sehr grenzwertig, aber unter dem schlanken Windows Phone 8 läuft das Nokia Lumia 720 absolut flott. Im Vergleich zum getesteten Nokia Lumia 925 sind in der Praxis keine Geschwindigkeitsunterschiede festgestellt worden und der Test bestätigt die Effizienz bzw. geringen Anforderungen seitens Windows Phone 8, welches in dem Artikel Windows Phone 8 - Vor- / Nachteile beschrieben wurden. Grundsätzlich darf man davon ausgehen, dass durch die strengen Hardware-Anforderungen seitens Microsoft jedes Windows-Smartphone flott unterwegs ist.

8 GB interner Speicher hören sich wenig an, werden aber um 8 GB Online-Speicher in Microsofts Cloud Skydrive erweitert. Außerdem verfügt das Lumia 720 über einen externen Speicherkartenslot für eine MicroSD-Karte.

Akkulaufzeit - ausdauernd

Ein Smartphone, bei dem man den Akku nicht tauschen kann, macht einen zuerst nachdenklich, denn ein Ersatz-Akku kann bei längeren Touren nicht eingesetzt werden. Aber beim Nokia Lumia 720 ist der Akku so ausdauernd, dass man einen Ersatz-Akku wahrscheinlich nie brauchen wird. Und die Akku-Laufzeit ist beachtlich. Sei es ein Samsung Galaxy S2, Sony Xperia Acro oder iPhone 4: alle Geräte müssen bei normaler Beanspruchung ans Ladegerät. Im Praxistest musste das Lumia 720 erst nach dem dritten Tag (!) wieder aufgeladen werden.

Wer denkt, dass bei diesen drei Tagen das Lumia 720 kaum benutzt wurde, der täuscht. Jogging-Einheiten mit runtastic, Telefonie, automatischer E-Mail-Abruf, Navigation oder die Abend-Lektüre gehörten zum Alltag. Im oben genannten Feld wäre eine Akkulaufzeit von mehr als einem Tag überdurchschnittlich gewesen. Das Lumia 720 übertrumpft es deutlich.

Kamera - mittelmäßige Qualität, aber klappernde Optik

Die technischen Daten der Hauptkamera hören sich vielversprechend an. Die verbaute Carl Zeiss Optik hat eine sehr weit geöffnete Blende von f/1,9, was sich laut Nokia gerade bei schlechten Lichtverhältnissen positiv bemerkbar machen soll. In der Tat helfen lichtstarke Objektive, aber der Praxistest zeigte, dass Bildqualität des Lumia 720 bei Abend- und Nachtlicht nahezu unbrauchbar ist. Grund hierfür ist wahrscheinlich (wie bei fast jedem Smartphone) der sehr kleine 1/3,4-Sensor, der bei ISO 800 extremes Bildrauschen verursacht.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die klappernde Optik. Wenn man auf die Windows-Home-, Zurück- oder Suchen-Taste drückt, vibriert das Lumia 720. Begleitet von einem störenden Klappern. Bei anderen Lumia-Modellen ist dieses Geräusch vom Bildstabilisator bekannt und wurde oftmals kritisiert.

GPS: schnell und fast überall nutzbar

Auch das GPS funktioniert beim Lumia 720 außerordentlich gut. Im Vergleich zum Samsung Galaxy S2, welches relativ lange benötigt, um eine GPS-Verbindung herzustellen, ist die Verbindungsdauer beim Lumia 720 wesentlich kürzer. Auffällig ist auch, dass das GPS auch in geschlossenen Räumen besser funktioniert. Wer das Lumia 720 bei Autofahrten als Navigationssystem oder beim Laufen/Fahrradfahren nutzt, profitiert vom guten GPS-Empfänger.

Nokia Lumia 520 - die Einsteigerklasse

Nokia Lumia 520 - Kleiner, dafür noch handlicher.
Kleiner, dafür noch handlicher.
Nokia Lumia 520 - Im Vergleich zum Lumia 720 ist das 520 etwas dicker...
Im Vergleich zum Lumia 720 ist das 520 etwas dicker...
Nokia Lumia 520 - ...was sich in der Praxis kaum bemerkbar macht.
...was sich in der Praxis kaum bemerkbar macht.
Nokia Lumia 520 - Wer es etwas bunter mag: knallrot.
Wer es etwas bunter mag: knallrot.
Nokia Lumia 520 - Die Verarbeitung ist aus Plastik und fühlt sich etwas billig an. Optisch wirkt das Lumia 520 trotzdem schick.
Die Verarbeitung ist aus Plastik und fühlt sich etwas billig an. Optisch wirkt das Lumia 520 trotzdem schick.
Nokia Lumia 520 - Seitenansicht mit Ausschaltknopf, Laut-Leise-Regelung und Kamera-Button.
Seitenansicht mit Ausschaltknopf, Laut-Leise-Regelung und Kamera-Button.
Nokia Lumia 520 - Vorne zu sehen: 3,5 Klinkenstecker für Audio.
Vorne zu sehen: 3,5 Klinkenstecker für Audio.
Nokia Lumia 520 - Rückseite: einfache Linse. Was fehlt ist ein Blitz für die Kamera.
Rückseite: einfache Linse. Was fehlt ist ein Blitz für die Kamera.
Nokia Lumia 520 - Praktisch: Gehäuse lässt sich öffnen und Akku tauschen.
Praktisch: Gehäuse lässt sich öffnen und Akku tauschen.
Nokia Lumia 520 - Slots für die SIM-Karte und Micro-SD-Karte.
Slots für die SIM-Karte und Micro-SD-Karte.
Nokia Lumia 520 - Das Lumia 520 ist nicht so flach wie das Lumia 720.
Das Lumia 520 ist nicht so flach wie das Lumia 720.
Nokia Lumia 520 - Auch die Maße und Display-Größe fallen kleiner aus.
Auch die Maße und Display-Größe fallen kleiner aus.

Wer auf eine hochwertige Verarbeitung in Form eines Unibody-Gehäuses verzichten kann, der kann mit dem Lumia 520 weitere Euros sparen. Dabei ist das Lumia 520 kein hässliches Entlein, sondern punktet mit schicken und knallbunten Rückschalen. Der Vorteil im Vergleich zum Lumia 720 und Konsorten ist die abnehmbare Rückschale, so dass auch der Akku austauschbar ist. Wer auf längeren Reisen unterwegs ist und notfalls den Akku tauschen muss, wird diesen Vorteil als unverzichtbar einschätzen. Hierbei sei aber gesagt, dass es mittlerweile externe Battery-Packs auf dem Markt gibt, die auch dem Lumia 720 neue Energie zur Verfügung stellen.

Auffällig und vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist das Plastik-Gehäuse, was optisch einen guten Eindruck macht, sich aber in der Hand etwas billig anfühlt. Aber irgendwo müssen die Einschnitte vorgenommen werden, wenn der Preis bei 150 Euro liegt. Im Vergleich zum Lumia 720 ist es auch etwas dicker (10 statt 9 mm), aber trotzdem etwas leichter (124 Gramm statt 129 Gramm). Letzteres liegt daran, dass das Lumia nur ein 4 Zoll Display besitzt und somit in den Gesamt-Maßen kleiner ist. Das Display ist zwar für heutige Verhältnisse klein, aber für den Alltag vollkommen ausreichend. Man bedenke, dass auch Apple bis heute keine größeren Displays verbaut. Auffällig ist die nicht ganz hochauflösende Darstellung im Vergleich zum Lumia 720. Obwohl das Nokia Lumia 520 dieselbe Auflösung von 800x480 bei einem kleinerem Display nutzt und somit die Pixeldichte von 217 auf 233 dpi steigt, wirken Schrift und Darstellung etwas grober und pixelig. Das liegt sehr wahrscheinlich an der Display-Technologie. Im Lumia 720 wurde ein IPS-LCD Display mit ClearBlack-Technologie, beim Lumia 520 AMOLED-Display verbaut. Dies ist ein klarer Nachteil zu den teureren Modellen wie Lumia 720, 925 oder 1020.

Unter der Haube finden wir dieselbe Ausstattung, die wir bereits beim größeren Lumia 720 gefunden haben. Ein Dual-Core 1 GHz Snapdragon-Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Telefonspeicher. Im Punkt Geschwindigkeit unterscheiden sich beide Modelle nicht und der potentielle Käufer bekommt mit dem Lumia 520 ein flottes Windows Phone 8 Smartphone.

Auch das Lumia 520 erhält zusätzlichen Speicher in der Skydrive-Cloud von Microsoft, so dass Daten nicht den internen Telefonspeicher belegen. Wem dieser Speicherplatz weiterhin nicht reicht, weil beispielsweise die Musiksammlung auf dem Smartphone gespeichert werden soll, kann das Lumia 520 mit einer externen Micro-SD-Speicherkarte um bis zu 64 GB erweitern.

Den stärksten Einschnitt hat Nokia bei der Kamera vorgenommen, welche den Nutzer deutlich einschränken. Zum einen fehlt die Front-Kamera, so dass beispielsweise Videochats über Skype oder Hangout nicht möglich sind. Außerdem hat Nokia den Kamera-Blitz eingespart, so dass man mit dem Nokia Lumia 520 nur bei Tageslicht fotografieren kann. Hinzu kommt die geringe Auflösung von gerade einmal 5 MP, so dass es sich bei der Lumia 520 Kamera um eine einfach Schnappschuss-Kamera handelt. Käufer, die Wert auf eine gute Bildqualität legen, sollten einen Umweg um das Lumia 520 machen.

Smartphone-Vergleich - Technische Daten

Werfen wir einen Blick auf den Smartphone-Vergleich. Schnell wird deutlich, dass die High-End-Smartphones wie das Samsung Galaxy S4, Sony Xperia Z1 oder Lumia 925 eine deutlich schnellere Hardware besitzen. Dieser Hardware-Vorsprung wird durch das Betriebssystem wieder wett gemacht, denn die kleinen Nokia Lumia 720 und 520 laufen auf dem Windows Phone 8 absolut flüssig.

HerstellerSonySamsungNokiaNokiaNokia
SmartphoneXperia Z1Galaxy S4Lumia 925Lumia 720Lumia 520
CodenameC6903VDEGT-I9505
Bild
Erschienen4Q/20131Q/20132Q/20131Q/20132Q/2013
LeistungsklasseHigh-EndHigh-EndHigh-EndMittelklasseMittelklasse
DatenblattLinkLinkLinkLinkLink
Prozessor
CPUARM Snapdragon 800ARM Snapdragon 600Snapdragon S4Snapdragon S4Snapdragon S4
Takt2,2 GHz1,9 GHz1,5 GHz1,0 GHz1,0 GHz
Anzahl Kerne44222
Speicher
Arbeitsspeicher2048 MB2048 MB1024 MB512 MB512 MB
Speicher intern16 GB64 GB16 GB8 GB8 GB
VariantenKeine weiteren Varianten vorhanden16,32,6416,32Keine weiteren Varianten vorhandenKeine weiteren Varianten vorhanden
Speicher extern64 GB64 GBSmartphone nicht mit externem Speicher erweiterbar64 GB64 GB
Display
Diagonale5,0"5,0"4,5"4,3"4,0"
Auflösung1920x10801920x10801280x768800x480800x480
Pixeldichte441 ppi441 ppi332 ppi217 ppi233 ppi
TypBravia-LCDAMOLED
(Super AMOLED Plus)
AMOLED
(Super AMOLED Plus)
IPS-LCD (ClearBlack)AMOLED
(Super AMOLED Plus)
Farben16,8 Mio.16,8 Mio.16,8 Mio.16,8 Mio.16,8 Mio.
Gerät
Abmessung (HxBxT)144x74x9 mm137x70x8 mm129x71x9 mm128x68x9 mm120x64x10 mm
Fläche (cm2)107 cm295 cm291 cm286 cm277 cm2
Gewicht169.0g130.0g129.0g128.0g124.0g
OutdoorOutdoor: spritz- und staubgeschützt Kein Outdoor-Handy Kein Outdoor-Handy Kein Outdoor-Handy Kein Outdoor-Handy
Akku
TypLi-IonLi-IonLi-IonLi-IonLi-Ion
Kapazität3000 mAh2600 mAh2000 mAh2000 mAh1430 mAh
max. Standby880 Std.440 Std.520 Std.360 Std.
max. Gesprächszeit900 Min.1098 Min.804 Min.576 Min.
AustauschbarAkku fest verbautAkku austauschbarAkku fest verbautAkku fest verbautAkku austauschbar
Kamera
KameraKamera vorhanden 20.7 MPKamera vorhanden 13.0 MPKamera vorhanden 8.7 MPKamera vorhanden 6.7 MPKamera vorhanden 5.0 MP
Front-KameraFront-Kamera vorhanden 2 MPFront-Kamera vorhanden 2 MPFront-Kamera vorhanden 1.2 MPFront-Kamera vorhanden 1.3 MPKeine Front-Kamera vorhanden
BildstabilisatorKeine BildstabilisatorKeine BildstabilisatorBildstabilistator (OIS,  Optical Image Stabilization) vorhandenKeine BildstabilisatorKeine Bildstabilisator
Betriebssystem
BetriebssystemAndroid (Version 4.2)Android (Version 4.2)Windows Phone (Version 8.0)Windows Phone (Version 8.0)Windows Phone (Version 8.0)
Features
WLANWLAN unterstütztWLAN unterstütztWLAN unterstütztWLAN unterstütztWLAN unterstützt
GPSGPS unterstütztGPS unterstütztGPS unterstütztGPS unterstütztGPS unterstützt
NFCNFC unterstütztNFC unterstütztNFC unterstütztNFC unterstütztNFC nicht unterstützt
DatenverbindungLTELTELTEHSUPAHSUPA
Audio3.5mm Klinke3.5mm Klinke3.5mm Klinke3.5mm Klinke3.5mm Klinke

Testbilder

Nokia brüstet sich auch bei den kleineren Smartphone-Modellen damit, die besten Kameras zu verbauen. Superlative sind bekanntlich relativ und im Vergleich zu anderen Smartphones sind die Kameras in den Lumias besser. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Kameras gute Bilder produzieren. Im Gegenteil: die kleinen Sensoren in dem engen Raum eines flachen Smartphones sind alles andere als Pixelkünstler. Folgende Aufnahmen, welche mit dem Lumia 720 aufgenommen wurde, bestätigen diese Aussage.

Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Hamburg Sonnenuntergang ( ISO 100,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/50s)
Nokia Lumia 720
Hamburg Sonnenuntergang
"Qualität bei wenig Licht"
ISO 100, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/50s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Hamburg Sonnenuntergang ( ISO 800,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/453s)
Nokia Lumia 720
Hamburg Sonnenuntergang
"Dasselbe Bild mit ISO 800"
ISO 800, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/453s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Front-Kamera ( ISO 100,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/143s)
Nokia Lumia 720
Front-Kamera
"Die Qualität der Front-Kamera ist unzufrieden."
ISO 100, Blende f/2.4, Verschlusszeit: 1/143s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Hamburg Weihnachtsdekoration ( ISO 640,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/25s)
Nokia Lumia 720
Hamburg Weihnachtsdekoration
"Bei schlechten Lichtverhältniss ist die Kamera absolut unbrauchbar."
ISO 640, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/25s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Innenaufnahme ( ISO 100,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/16s)
Nokia Lumia 720
Innenaufnahme
ISO 100, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/16s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Schnappschuss Bierdose ( ISO 100,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/33s)
Nokia Lumia 720
Schnappschuss Bierdose
"Innenraumaufnahme"
ISO 100, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/33s

Um die Bildqualität bewerten zu können, treten das Lumia 720 und Lumia 520 gegen eine Nikon D5200 Spiegelreflexkamera an. Ein ungleiches Duell, welches die Qualitätsunterschiede zwischen Smartphones und richtigen Optiken aufzeigen soll. Auch wenn Nokia, Sony & Co. von bahnbrechenden Innovationen sprechen, ist die Bildqualität weiterhin unbefriedigend. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen.

Nikon D5200Nokia Lumia 520Nokia Lumia 720
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 2 ( ISO 200,  Blende f/7.1,  Verschlusszeit: 1/200s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 2 ( ISO 160,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/50s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 2 ( ISO 100,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/105s)
Testbild 2
"Nur Gartenabfälle."
ISO: 200
Brennweite: 18mm
Blende: f/7.1
Verschlusszeit: 1/200s
Maße: 2992x2000
Größe: 1,2 MB
» Original-Bild
Testbild 2
"Nur Gartenabfälle."
ISO: 160
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 2592x1456
Größe: 1,6 MB
» Original-Bild
Testbild 2
"Nur Gartenabfälle."
ISO: 100
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/105s
Maße: 3088x1744
Größe: 2,3 MB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 4 ( ISO 200,  Blende f/7.1,  Verschlusszeit: 1/200s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 4 ( ISO 320,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/50s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 4 ( ISO 125,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/50s)
Testbild 4
"Tageslicht, Tor"
ISO: 200
Brennweite: 18mm
Blende: f/7.1
Verschlusszeit: 1/200s
Maße: 2992x2000
Größe: 788 KB
» Original-Bild
Testbild 4
"Tageslicht, Tor"
ISO: 320
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 2592x1456
Größe: 1,6 MB
» Original-Bild
Testbild 4
"Tageslicht, Tor"
ISO: 125
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 3088x1744
Größe: 2,2 MB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 5 ( ISO 800,  Blende f/4,  Verschlusszeit: 1/20s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 5 ( ISO 800,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/10s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 5 ( ISO 800,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/25s)
Testbild 5
"Spielzeug und Lampe, Innenraum, Tageslicht"
ISO: 800
Brennweite: 18mm
Blende: f/4
Verschlusszeit: 1/20s
Maße: 3000x2000
Größe: 436 KB
» Original-Bild
Testbild 5
"Spielzeug und Lampe, Innenraum, Tageslicht"
ISO: 800
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/10s
Maße: 2592x1456
Größe: 1,4 MB
» Original-Bild
Testbild 5
"Spielzeug und Lampe, Innenraum, Tageslicht"
ISO: 800
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/25s
Maße: 3088x1744
Größe: 1,4 MB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 10 ( ISO 560,  Blende f/5,  Verschlusszeit: 1/60s,  Brennweite: 55mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 10 ( ISO 640,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/23s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 10 ( ISO 400,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/50s)
Testbild 10
"Zeitschrift mit Fussball-Trikots. Tageslicht."
ISO: 560
Brennweite: 55mm
Blende: f/5
Verschlusszeit: 1/60s
Maße: 2000x3000
Größe: 573 KB
» Original-Bild
Testbild 10
"Zeitschrift mit Fussball-Trikots. Tageslicht."
ISO: 640
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/23s
Maße: 1456x2592
Größe: 728 KB
» Original-Bild
Testbild 10
"Zeitschrift mit Fussball-Trikots. Tageslicht."
ISO: 400
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 1744x3088
Größe: 817 KB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 11 ( ISO 450,  Blende f/4,  Verschlusszeit: 1/60s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 11 ( ISO 500,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/33s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 11 ( ISO 320,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/50s)
Testbild 11
"Mr. Brain. Tageslicht."
ISO: 450
Brennweite: 18mm
Blende: f/4
Verschlusszeit: 1/60s
Maße: 2000x3000
Größe: 528 KB
» Original-Bild
Testbild 11
"Mr. Brain. Tageslicht."
ISO: 500
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/33s
Maße: 1456x2592
Größe: 1,6 MB
» Original-Bild
Testbild 11
"Mr. Brain. Tageslicht."
ISO: 320
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 1744x3088
Größe: 1,8 MB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 12 ( ISO 450,  Blende f/4,  Verschlusszeit: 1/60s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 12 ( ISO 640,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/22s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 12 ( ISO 400,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/50s)
Testbild 12
"Kunstbild. Tageslicht."
ISO: 450
Brennweite: 18mm
Blende: f/4
Verschlusszeit: 1/60s
Maße: 3000x2000
Größe: 778 KB
» Original-Bild
Testbild 12
"Kunstbild. Tageslicht."
ISO: 640
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/22s
Maße: 2592x1456
Größe: 658 KB
» Original-Bild
Testbild 12
"Kunstbild. Tageslicht."
ISO: 400
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/50s
Maße: 3088x1744
Größe: 924 KB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 13 ( ISO 3200,  Blende f/3.5,  Verschlusszeit: 1/15s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 13 ( ISO 1600,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/8s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 13 ( ISO 2000,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/8s)
Testbild 13
"Bildersammlung bei schlechten Lichtverhältnissen (Kamera-Automatik 2,5 Sek. bei ISO 100 und f3,5)"
ISO: 3200
Brennweite: 18mm
Blende: f/3.5
Verschlusszeit: 1/15s
Maße: 3000x2000
Größe: 665 KB
» Original-Bild
Testbild 13
"Bildersammlung bei schlechten Lichtverhältnissen (Kamera-Automatik 2,5 Sek. bei ISO 100 und f3,5)"
ISO: 1600
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/8s
Maße: 2592x1456
Größe: 1,5 MB
» Original-Bild
Testbild 13
"Bildersammlung bei schlechten Lichtverhältnissen (Kamera-Automatik 2,5 Sek. bei ISO 100 und f3,5)"
ISO: 2000
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/8s
Maße: 3088x1744
Größe: 2,1 MB
» Original-Bild
Nikon D5200 Kamera-Test - Testbild 14 ( ISO 800,  Blende f/3.5,  Verschlusszeit: 1/10s,  Brennweite: 18mm)Nokia Lumia 520 Kamera-Test - Testbild 14 ( ISO 1250,  Blende f/2.4,  Verschlusszeit: 1/7s)Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Testbild 14 ( ISO 800,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/12s)
Testbild 14
"Kerzenlicht bei Dunkelheit."
ISO: 800
Brennweite: 18mm
Blende: f/3.5
Verschlusszeit: 1/10s
Maße: 3000x2000
Größe: 388 KB
» Original-Bild
Testbild 14
"Kerzenlicht bei Dunkelheit."
ISO: 1250
Blende: f/2.4
Verschlusszeit: 1/7s
Maße: 2592x1456
Größe: 1,5 MB
» Original-Bild
Testbild 14
"Kerzenlicht bei Dunkelheit."
ISO: 800
Blende: f/1.9
Verschlusszeit: 1/12s
Maße: 3088x1744
Größe: 1,4 MB
» Original-Bild

Deutlich bei den Aufnahmen wird, dass bei steigender ISO-Empfindlichkeit die Bildqualität sichtbar abfällt. Auch wenn Nokia von Nachtsichgeräten spricht, ist die Qualität der Fotos unterirdisch.

Folgender Test des Nokia Lumia 720 verdeutlicht die abnehmende Bildqualität bei zunehmenden ISO-Werten:

ISO100ISO800ISOAuto
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Kerze ( ISO 100,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/2s)
ISO 100, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/2s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Kerze ( ISO 800,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/11s)
ISO 800, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/11s
Nokia Lumia 720 Kamera-Test - Kerze ( ISO 800,  Blende f/1.9,  Verschlusszeit: 1/12s)
ISO 800, Blende f/1.9, Verschlusszeit: 1/12s

Leider kann man beim Lumia 720 die Verschlusszeiten nicht manuell einstellen. Um kein schwarzes Bild bei ISO 100 zu erhalten, wurde der Modus Nachtsicht ausgewählt, welches Nokia für längere Belichtungszeiten empfiehlt. Sichtbar bei allen Aufnahmen ist das Bildrauschen und der starke Detailverlust.

Windows Phone 8 - frischer Look, Datenschutz-Problematik

Zum Ende dieses Artikels ein paar Worte zu Windows Phone 8. Es ist nicht ganz einfach, ein klares Statement zum Smartphone-Betriebssystem aus dem Hause Microsoft zu finden. Einerseits bringt Windows Phone 8 viele positive Aspekte mit sich: das Design ist optisch sehr gut gelungen, die Bedienung einfach und intuitiv, das Betriebssystem sehr ressourcenschonend und der App-Store mittlerweile gut ausgebaut. Andererseits zwingt Microsoft über das Live-Konto (ohne dass man keine Apps installieren kann) den Benutzer dazu, seine persönlichen Daten wie Kontakte oder Kalendereinträge in der Skydrive Cloud zu speichern. Außerdem sind viele Apps noch sehr unausgereift.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Windows-Smartphone zuzulegen, sollte sich folgenden ausführlichen Artikel durchlesen: Windows Phone 8 - Vorteile, Nachteile, Datenschutz und Kaufempfehlung

Fazit

Nokia Lumia 720

Wer ein günstiges, aber hochwertiges Smartphone sucht, findet mit dem Lumia 720 einen geeigneten Kandidaten. Hochwertig verarbeitet, schicker Look und leichte Bauweise machen das Lumia 720 zu einem richtigen Preis-/Leistungskönig. Die Geschwindigkeit ist dank Windows Phone 8 absolut ausreichend, aber man darf keine Wunder erwarten. Negativ zu nennen ist die recht bescheidene Kamera-Qualität. Trotz guter technischer Voraussetzungen kann Nokia seine Versprechen nicht einhalten. Wer ernsthaft fotografiert und vor allem Schnappschüsse bei schlechten Lichtverhältnissen macht, wird schnell seine Freude am Lumia 720 verlieren. An dieser Stelle sei wieder die Datenschutz-Problematik erwähnt.

PRO CONTRA
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Hochwertige und schicke Verarbeitung
  • WP8: Schickes, einfaches und intuitives Design
  • Schnelle Hardware (dank WP8)
  • Nokia Apps (Kamera, Navigation)
  • Cloud Skydrive
  • Sehr lange Akkulaufzeit
  • GPS: schnell und zuverlässig
  • Datenschutz-Problematik: automatische Synchronisation von Kontakten, Kalender usw.
  • Apps mit Beta-Status. Beispiel Whatsapp kann keine gespeicherten Videos senden
  • Kamera-Qualität unbefriedigend
  • Vibration klappert(Kamera-Optik?)
  • Lautstärke auf kleinster Stufe sehr laut
  • WP8 sehr eingeschränkt (Dateiexplorer, Synchronisation, Display-Helligkeit)
  • Kein Flash

Nokia Lumia 520

Viel für wenig Geld! Dieser Satz bezieht sich vor allem auf die tollen Nokia Apps. Wer bekommt schon bei einem 150 Euro Smartphone eine vollwertige Navigationssoftware inkl. Offline-Kartenmaterial für die ganze Welt? Ansonsten eignet sich das Lumia 520 für wahre Pfennigfuchser oder Einsteiger in die Smartphone-Welt. Die Größe ist mit 4 Zoll für die Praxis gut geeignet und die Leistungsgeschwindigkeit für heutige Anwendungen bzw. Apps ausreichend. Auch hier profitiert das Lumia 520 vom schlanken Windows 8 Betriebssystem. Trotz der vielen positiven Aspekte darf man die Erwartungen nicht so hoch schrauben, da es sich um ein Einsteiger-Smartphone handelt: das Gehäuse besteht aus Plastik und das Display ist nicht so hochauflösend wie das Lumia 720.

PRO CONTRA
  • Für Einsteiger geeignet
  • Vollwertiges Smartphone für sehr günstigen Preis
  • Handlich und leicht
  • Schnelle Hardware (dank WP8)
  • Akku austauschbar
  • Nokia Apps (Kamera, Navigation)
  • Cloud Skydrive
  • GPS: schnell und zuverlässig
  • Billige Verarbeitung (Plastik-Gehäuse)
  • Datenschutz-Problematik: automatische Synchronisation von Kontakten, Kalender usw.
  • Apps mit Beta-Status. Beispiel Whatsapp kann keine gespeicherten Videos senden
  • Kamera-Qualität unbefriedigend
  • Kein Kamera-Blitz
  • Keine Front-Kamera
  • Lautstärke auf kleinster Stufe sehr laut
  • WP8 sehr eingeschränkt (Dateiexplorer, Synchronisation, Display-Helligkeit)
  • Kein Flash