Cerberus Smartphone Diebstahlschutz

Die Cerberus App (Homepage, Google Play) ist eine der bekanntesten Anti-Diebstahl-Apps auf dem Markt, die dafür sorgen soll, dass nach einem Verlust des Smartphones das Gerät wieder den Weg zu seinem Besitzer findet. Und für diesen Zweck ist Cerberus bestens geeignet und bietet viele Funktionen wie Fotos aufnehmen, Standortaufzeichnung oder Remote-Löschen an, um das Smartphone oder den Dieb nachträglich Dingfest zu machen. Dabei kann Cerberus nicht nur mit einer Weboberfläche bedient werden: alle Funktionen können zusätzlich mit einem simplen SMS ausgeführt werden. Es wurde auch daran gedacht, dass die App im Android-System versteckt wird, um den Dieb nicht aufmerksam darauf zu machen.

Dieser Artikel ist Teil der folgenden Artikelserie:

1. Hauptartikel: Diebstahl-Schutz für Smartphones

2. Standardschutz der drei Ökosysteme
2.1 Android 4 Smartphone-Ortung, Sperrung, Löschung mit Boardmitteln
2.2 iPhone (coming soon...)
2.3 Windows Phone (coming soon...)

3. Schutz mit modifiziertem Android
3.1 Vorbereitung: Smartphone rooten, Vollbackup erstellen, ClockWorkMod

4. Anti-Diebstahl-App 
4.1 Cerberus Anti-Theft
4.2 Cerberus im Praxistest - Diebstahlszenario

Installation

Für die Installation der App wird ein Cerberus-Konto benötigt, welches mit dem Smartphone verknüpft wird. Nur dieser Konto-Besitzer ist legitimiert, das Smartphone aus der Ferne zu steuern. 

Der Installations-Wizard zeigt die drei Säulen des Anti-Diebstahl-Schutzes von Cerberus auf:

  • Steuerung über die Weboberfläche
    Ist das Smartphone mit dem Internet verbunden (WLAN, mobile Daten), kann dieses bequem über das Cerberus Dashboard aus der Ferne verwaltet werden
  • Steuerung via SMS
    Wenn keine Internetverbindung besteht, können die Befehle über simple SMS-Nachrichten an das Smartphone geschickt werden. Funktioniert aber nur, wenn die ursprüngliche SIM-Karte eingelegt und nicht vom Dieb ausgetauscht wurde
  • Automatische Funktionen
    Gehen wir davon aus, der Dieb hat das Smartphone komplett vom Netz genommen und versucht, im stillen Kämmerchen das Smartphone zu präparieren. Hier helfen die automatischen Funktionen von Cerberus, die eingerichtet werden können. So kann beispielsweise bei einem SIM-Karten-Wechsel oder beim Einschalten des Smartphones ein Foto erstellt werden.
Cerberus Installation: Konto erstellen
Cerberus Installation: Konto erstellen
Überwachung via Internet oder SMS
Überwachung via Internet oder SMS
Automatische Aktionen wie "Foto erstellen bei Wechsel der SIM-Karte"
Automatische Aktionen wie "Foto erstellen bei Wechsel der SIM-Karte"
Erweiterte Installation: Geräteadministration oder als System-App bei gerooteten Smartphones
Erweiterte Installation: Geräteadministration oder als System-App bei gerooteten Smartphones

Neben der Standardinstallation von Cerberus können der App zusätzliche Rechte vergeben werden. Sensible Punkte wie die Remote-Sicherung und der Standort-Aufzeichnung müssen explizit unter dem Punkt Geräteadministration aktiviert werden. Hier sind wahrscheinlich die strengen deutschen Datenschutzrechte zu den Cerberus-Entwicklern durchgedrungen.

Viel interessanter ist die Möglichkeit, dass auf einem gerooteten Smartphone Cerberus als System-App installiert werden kann. Somit überlebt Cerberus auch einen Factory-Reset (Werkseinstellung), welches jeder Dieb sofort durchführen wird. Demzufolge macht Cerberus auch nur wirklich als System-App Sinn.

Weitere Informationen zu diesem Themen findet man hier:

Cerberus Hilfe - Ich habe einen Root-Zugang
PC-Erfahrung.de - Android rooten

Cerberus Wahlcode ändern
Interessante Einstellung "Wahl Code" ändern. Hat man das Icon versteckt, kann man die Cerberus-App öffnen, indem den Wahl Code anruft.
Cerberus Geräteadministration
Unter Geräteadministration kann der Anwender sich entscheiden, was alles aus der Ferne erlaubt ist.
Cerberus Remote Löschen und Sichern
Auch ferngesteuertes Löschen und Sichern muss erst aktiviert werden.
Cerberus Standortaufzeichnung
Standortaufzeichnung ist standardmäßig aktiviert. Macht auch Sinn.

Cerberus Weboberfläche

Nachdem man sich auf https://www.cerberusapp.com eingeloggt hat, findet man ein aufgeräumtes Dashboard mit den wichtigsten Informationen vor:

Dashboard von Cerberus
Das Dashboard von Cerberus: hier ist mein Smartphone

Die Befehle findet man in der linken Spalte, den aktuellen Status bzw. das Log in der rechten Spalte. Die Anzahl der Funktionen ist riesig und der Anwender erhält eine Fülle an Spielereien: löschen, sperren, Foto/Video/Ton aufnehmen, Standort aufzeichnen, lauten Klingelton abspielen usw.

Wer sein Smartphone in den Händen von Bösewichten vermutet, kann den Notfallmodus aktivieren. Hier sendet das Smartphone regelmäßig Standortpositionen.

Funktionalität von Cerberus
Die Funktionalität von Cerberus ist riesig.
Logging aller Aktionen aus der Ferne
Ganz wichtig: auf dem Smartphone wird in der Cerberus-App alle Aktionen angezeigt

Smartphone aus der Ferne steuern

Das Handy ist weg und vermutlich in den Händen eines unehrlichen Finders. Ein erster Versuch wäre, ein Foto aus der Ferne zu schießen. Die Funktion Foto aufnehmen haben die Entwickler von Cerberus geschickt gelöst, denn das Foto wird von der Frontkamera nur dann aufgenommen, wenn Gerät bedient wird. Somit ist die Chance höher, eine Aufnahme des Diebs zu erhalten. Nach erfolgreicher Aufnahme wird das Bild per E-Mail an den Besitzer gesendet.

Foto aufnehmen
Funktion "Foto aufnehmen". Erst wenn das Smartphone benutzt wird, wird ein Foto geschossen.
Foto wird per Mail zugeschickt
Das Foto wird dann per Mail zugeschickt

Standortaufzeichnung

Natürlich will der Besitzer wissen, wo sich das Smartphone zur Zeit befindet. Dazu kann man die Standortaufzeichnung aktivieren, die aber erst einmal nicht das liefert, was man unter dem Begriff erwartet. Zwar zeichnet Cerberus die Standortpositionen auf, aber die zeitlichen Abstände scheinen "zufällig" zu sein.

Wer bei einem Verlust regelmäßig die Standortpositionen benötigt, um den Dieb ggf. zu verfolgen, nutzt besser den Notfall-Modus.

Standortaufzeichnung
Die Standortaufzeichnung funktioniert, aber in zufällig erscheinenden Abständen

Screenshot

Ein kleines Gimmick, wenn man wissen möchte, was der Dieb/Finder gerade mit dem Smartphone anstellt. In folgendem Screenshot schaut der Finder gerade Fernsehen mit der TV-App Zattoo:

Screenshot erstellen
Was tut der Dieb gerade? Mit einem Screenshot ist diese Frage beantwortet.

Smartphone via SMS steuern

Alle Funktionen, die man über die Weboberfläche ausführen kann, sind auch als SMS-Nachricht verfügbar. Eine einfache Textnachricht an das verlorene/gestohlene Handy reicht aus, um dieses aus der Ferne zu steuern. Am folgenden Beispiel wurde eine SMS mit dem Inhalt cerberus PASSWORD takepicture versendet:

Smartphone via SMS fernsteuern
Alle Befehle lassen sich via SMS von einem anderen Smartphone ausführen.
Vorteil: das Handy muss keine Internet-/Datenverbindung haben
Nachteil: funktioniert nur solange die SIM-Karte eingesetzt ist

Diese Möglichkeit der Fernsteuerung besteht natürlich nur dann, wenn die eigene SIM-Karte noch im Smartphone eingelegt ist und noch nicht entfernt wurde. Für den ein oder anderen scheint diese Art der Fernsteuerung zwecklos zu sein, was aber nicht stimmt. Gerade wenn das Smartphone nicht über das Internet, sondern nur über das Mobilfunk-Netz erreichbar ist, ist die klassische SMS ein nützlicher Helfer.

Hier eine Liste mit den SMS-Befehlen:

cerberus password findGerät lokalisieren
cerberus {PASSWORD} siminfoInfo der SIM-Karte erhalten
cerberus {PASSWORD} wipeGerätespeicher löschen
cerberus {PASSWORD} wipesdSD-Karte löschen
cerberus {PASSWORD} lock {CODE}Gerät mit einem Passwort ({CODE}) freier Wahl sperren
cerberus {PASSWORD} unlockGerät entsperren
cerberus {PASSWORD} alarm {TEXT}Nachricht ({TEXT}) anzeigen + lauten Alarmton abspielen
cerberus {PASSWORD} takepictureBild mit Frontkamera aufnehmen und an E-Mail-Adresse senden
cerberus {PASSWORD} enabledataAktiviert die Datenverbindung Ihres Gerätes
cerberus {PASSWORD} message {TEXT}Nachricht ({TEXT}) auf dem Bildschirm des Gerätes anzeigen lassen
cerberus {PASSWORD} startemergency {HOURS}Notfallmodus. Senden der Positionsangaben in regelmäßigen Abständen {HOURS}
cerberus {PASSWORD} stopemergencyStoppt den Notfall-Modus. Das Gerät sendet keine regelmäßigen Positionsangaben
cerberus {PASSWORD} call {NUMBER}Ihr Gerät ruft eine Telefonnummer  ({NUMBER}) anrufen
cerberus {PASSWORD} screenshotScreenshot aufnehmen und an E-Mail-Adresse senden
cerberus {PASSWORD} enablewifiWiFi aktivieren und automatisch mit offenen Netzwerken verbinden
cerberus {PASSWORD} capturevideoVideo aufnehmen und an E-Mail-Adresse senden
cerberus {PASSWORD} rebootGerät neustarten (funktioniert nur bei gerooteten Geräten)
cerberus {PASSWORD} speak  {TEXT}Gerät spricht eine Nachricht  ({TEXT})
cerberus {PASSWORD} enableroamingDaten-Roaming aktivieren
cerberus {PASSWORD} disabledataDeaktiviert die Datenverbindung Ihres Gerätes
cerberus {PASSWORD} disablewifiWiFi deaktivieren
cerberus {PASSWORD} enablebluetoothBluetooth einschalten
cerberus {PASSWORD} disablebluetoothBluetooth ausschalten

Autotask

Eine sehr praktische und umfangreiche Funktionalität in Cerberus ist die AutoTask-Konfiguration. Hiermit lassen sich Regeln definieren, die automatisch bestimmte Aktionen auslösen. Wird beispielsweise eine neue SIM-Karte eingelegt, kann der Anwender den Notfallmodus aktivieren, sich den Standort oder die SIM-Karteninformationen zuschicken oder eine Foto aufnehmen .

Automatische Regeln in Cerberus
Automatische Regeln in Cerberus

Eine Regel besteht grundsätzlich aus einem Ereignis, einer optionalen Bedingung (bspw. Akkustand < 20%) und einer oder mehren Aktionen, die ausgeführt werden. Die Möglichkeiten sind enorm und es lassen sich zahlreiche Anwendungsfälle konstruieren.

Ereignisse Bedingungen Aktionen
Ladegerät (verbunden, getrennt)
Falscher Entsperrcode
Nicht autorisierte SIM-Karte
Gerät ein-/ausgeschaltet
Akku schwach
Bluetooth Gerät (verbunden, getrennt)
WLAN (verbunden, getrennt)
Cerberus Geräteadm. entfernt
Timer
Geofence (Standort innerhalb eines Bereichs)
NFC
Flugzeugmodus
Gerät bewegt sich
Akkustand
Ladezustand
WiFi-Netzwerk
Bildschirmzustand
Zeit
Wochentag
Position
Sperrbildschirm
Foto aufnehmen
Video aufnehmen
Screenshot erstellen
Standort senden
SIM Infos senden
Sperren/Entsperren
WLAN (aktivieren/deaktivieren)
Mobile Daten (aktivieren/deaktivieren)
Roaming aktivieren
Daten löschen
Notfallmodus
Anwendung starten
Shell-Befehl ausführen
Starte Alarm
Gerät anrufen
SMS senden
App Icon anzeigen
Verhindere USB-Debugging
Blockiere Status Leiste

Die Anwendungsfälle müssen hierbei nicht immer den Bezug zu einem Diebstahl-Delikte haben. Zum Beispiel:

  • Geofence für die eigenen Kinder:
    Verlässt das Kind einen bestimmten Bereich (bspw. den Wohnort), werden die Eltern benachrichtigt
  • Falscher Entsperrcode:
    dem Mitarbeiter kann ein Hilfetext mit einer Supportnummer angezeigt werden
  • Akku schwach, Aufforderung für pflegebedürftige Person, das Ladekabel anzuschließen
    Geht der Akku zuneige und es besteht die Gefahr, dass eine pflegebedürftige Person im Notfall das Handy nicht nutzen kann, kann ein Klingelton ertönen, ein Hinweis erscheinen oder automatisch ein Anruf an den Pfleger erfolgen.
Cerberus AutoTask Einstellung - Ereignis / Bedingung / Aktion
Cerberus AutoTask Einstellung - Ereignis / Bedingung / Aktion
Mögliche Ereignisse
Mögliche Ereignisse
Bedingungen, bspw. Schwellwerte bei Akkuladestand
Bedingungen, bspw. Schwellwerte bei Akkuladestand
Aktion: was soll gemacht werden? Bspw. Foto aufnehmen.
Aktion: was soll gemacht werden? Bspw. Foto aufnehmen.

App-Icon von Cerberus verstecken

Man sollte keine Aufmerksamkeit erwecken und das Cerberus-Icon verstecken. Auch hieran haben die Cerberus-Entwickler gedacht und eine entsprechende Funktion in den Einstellungen der App implementiert.

Cerberus App Icon verstecken
Das App-Icon sollte nicht sichtbar sein, damit der Dieb
nicht aufmerksam darauf gemacht wird

Doch wie kann man die App starten, ohne ein entsprechendes Icon zur Verfügung zu haben? Ganz einfach: man ruft einfach einen Wählcode an. Ja, richtig gehört. Man ruft einen zuvor festgelegten Wählcode an als würde man eine normale Telefonnummer wählen.

Cerberus Icon verstecken und Wahlcode ändern
Unter Einstellungen findet man die Optionen "Icon entfernen" und "Wahlcode ändern"
Cerberus Wahlcode
Mit dem Wahlcode startet man die App...
Anrufen des Wahlcodes
...indem man diesen Code einfach anruft
Cerberus wird mit Wahlcode gestartet
Der Anruf startet Cerberus wie von Geisterhand

Datenschutz

Größtes Manko einer Anto-Diebstahl-App ist der Datenschutz. Kein Anwender kann genau sagen, wie Cerberus die gesammelten Daten verwertet. Eigentlich gar kein so großes Problem, aber durch die Remote-Freigaben gewährt man Cerberus Zugriff in die Tiefen des Android-Systems. Das ist natürlich nicht Jedermanns Geschmack.

Nichtsdestotrotz bietet Cerberus ein detailliertes Protokoll mit allen Aktionen an, die aus der Ferne vorgenommen werden. Somit sieht der Anwender sofort, wann welche Aktionen durchgeführt wurden.

Aktivitäten Log
Cerberus Log zeigt alle Aktivitäten

Fazit

Cerberus ist ein sehr mächtiges Tool, welches als Schutz-Engel für das Smartphone absolut geeignet ist. Dabei ist es nicht nur als Diebstahl-Schutz, sondern auch für erweiterte Aufgaben wie der Kindersicherung oder Unterstützung von Diensthandys geeignet.

Cerberus kostet 4,99 Euro. Hierfür erhält man eine lebenslange Lizenz und kann bis zu drei Smartphones verwenden und diese beliebig austauschen. Ein fairer und angemessener Preis. Zuvor gewährleistet Cerberus eine Testphase von 7 Tagen, in der man den vollen Funktionsumfang testen kann.

In einem der nächsten Artikel wird erläutert, wie robust Cerberus gegen das Zurücksetzen des Smartphones ist. Denn was nutzt einem die beste App, wenn sie nach einem Factory Reset nicht mehr auf dem Smartphone vorhanden ist.