14.12.2016 - Erste AMD Zen-Prozessoren für das 1. Halbjahr 2017 geplant

Es ist sehr ruhig geworden um AMD. Während Intel Quartal für Quartal dutzende neue Modelle in den drei Bereichen Desktop, Mobile und Server veröffentlicht, ist beim Konkurrenten gähnende Leere angesagt. Man muss natürlich dazu sagen, dass es sich bei den vielen Intel-Modellen oftmals um minimale Modellvariationen handelt (etwas mehr MHz hier, ein Security-Befehlssatz dort) und der Käufer mit Modellen überflutet wird. Wer weiß heutzutage schon, für welchen Einsatzzweck ein Core i3, Core i5, Core i7, Pentium J, Celeron J, Atom x usw. geeignet ist? Nichtsdestotrotz arbeitet Intel kontinuierlich an neuen Generationen. So hat man beispielsweise innerhalb eines Jahres die Core i3/i5/i7 der 5. und 6. Generation in die Handlerregale gebracht.

Wirft man einen Blick in Richtung AMD kann einem schon Angst und Bange werden. Nicht gerade wenige haben die Sorge, dass in Hinblick auf die schlechten Geschäftsergebnisse und den Mangel einen neuen Modellen AMD irgendwann das Handtuch werfen wird und Intel das Monopol im Prozessormarkt einnehmen wird. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass AMD Anfang des nächsten Jahres die ersten Modelle basierend auf der neuen Zen-Mikroarchitektur veröffentlicht, für die AMD insgesamt vier Jahre Entwicklungszeit investiert hat. RyZen heißt der neue Prozessor, der folgende technische Daten mit sich bringt:

- Mindestens 3,4 GHz
- 8 Cores
- 16 Threads
- 4 MB L2-Cache (512 KB pro Kern)
- 16 MB L3-Cache

Laut ersten Benchmarks ist der neue RyZen-Prozessor etwas schneller als Intels Flaggschiff Core i7 6900K, wodurch AMD mit einem Schlag den Vorsprung zu Intel aufgeholt hätte und man seit langer, langer Zeit wieder eine brauchbare Alternative zu den Core-Prozessoren hätte. Neu bei AMD ist, dass man Intels Prinzip des Hyperthreading adaptiert hat. Der RyZen Prozessor besitzt 8 physikalische Kerne und 16 logische Kerne. Insgesamt ähneln die technischen Daten stark dem eines Core i 6900K: großer L3-Cache und eine fehlende integrierte Grafikeinheit sind typische Merkmale beider Konkurrenten.

Seien wir gespannt, was das neue Jahr 2017 mit sich bringen wird. Im Prozessormarkt wird es endlich wieder spannend und wir freuen uns auf heiße Duelle um die Leistungsskrone.

Bildanhänge





Kommentare / Diskussion

» Kommentiere diese News im Forum (derzeit 6 Beiträge)
» Newsarchiv