27.02.2006 "Artikel Centrino-DUO (Core DUO, Core Solo) online"

 
 


Im Notebook-Markt wird ein Pentium erstmals durch einen anderen Produktnamen ersetzt, nämlich Core DUO bzw Core SOLO. Intel möchte sehr wahrscheinlich dem Käufer bewusst machen, dass es sich bei der neuen Centrino-DUO-Plattform um einen völlig neuen Prozessortyp handelt, nämlich einem Prozessor mit zwei Prozessor-Kernen. Nicht jedem war gleich klar, dass sich hinter dem Desktop-Modell Pentium D ein Dual-Core-Prozessor verbirgt, so dass bei vielen potentiellen Käufern der deutlich höhere Preis bei gleicher Taktrate nicht gerechtfertigt war. Mehr zu den neuen Prozessormodellen erfahrt Ihr hier: Centrino DUO

 
 

Meik Schmidt 11:26:06 schmidtsmeik@gmx.de  [8 Kommentare]

 

 

22.02.2006 "Artikel AGP-Steckplatz online"

 
 


Der AGP-Steckplatz wurde zwar bereits durch PCI-Express ersetzt, ist aber noch in vielen PC-Systemen vorhanden. In einem kurzen, aber informativen Artikel wurden die wichtigsten Daten zum AGP-Steckplatz erfasst. Für Anwender, die beispielsweise nicht genau wissen, ob Ihre Grafikkarte 1,5 oder 3,3 Volt benötigt, können hier nachschauen: AGP-Steckplatz

 
 

Meik Schmidt 15:11:32 schmidtsmeik@gmx.de  [9 Kommentare]

 

 

19.02.2006 "AMD stellt seine neue Prozessorgeneration vor: Der AM2"

 
 


Erst gelangte eine nahezu vollständige AMD-Roadmap mit Informationen zu den Athlon 64-Prozessoren ins Internet, nun folgen konkrete Launch-Termine. Wie die Gerüchteküche zu berichten weiß, werden die in Dresden gefertigten Prozessoren am 6. Juni im Rahmen der Computex 2006 in Taipei vorgestellt werden.

AMDs Athlon-64-Prozessoren der nächsten Generation (F-Stepping) kommen erstmals mit einem integrierten DDR2-Speichercontroller daher, unterstützen die Virtualisierungstechnologie Pacifica und die Sicherheitstechnologie Presidio und werden in 90-nm-Strukturen gefertigt. Zusammen mit dem Wechsel der Speichertechnologie wird sich auch der Prozessorsockel ändern.
Wie mehrfach berichtet, heißt der neue Sockel AM2 und kommt mit 940 Pins daher. Rein äußerlich besitzt er somit eine große Ähnlichkeit zum derzeit beim Opteron eingesetzten Sockel 940. Prozessoren der Sockel-AM2-Generation werden mechanisch allerdings nicht in den Sockel 940 passen.

Derweil zeichnet sich ab, dass die neuen Prozessoren tatsächlich nur einen 2 GHz schnellen HyperTransport-Bus (HT1000) vorweisen werden, wie es die Februar-Roadmap bereits andeutete. Vereinzelt hielt sich immer wieder das Gerücht, AMD werde den Referenztakt von 200 auf 333 MHz (real 100 respektive 166,66 MHz) steigern und damit auch die Bus-Anbindung nach außen beschleunigen. Allerdings reichen die derzeit gebotenen 8 GB/s (4 GB/s pro Richtung) mehr als aus, zumal AMD im Vergleich zu Intel mit einem integrierten Speichercontroller aufwarten kann. Angeschlossenen Peripheriegeräten steht damit die volle Bandbreite zur Verfügung, während bei Intel der 8,5 GB/s schnelle Frontside-Bus auch zur Speicheranbindung genutzt wird.

Apropos Speicheranbindung: Es scheint sich abzuzeichnen, dass AMD mit Sockel AM2 nicht nur Dual-Channel DDR2-Speicher bis 667 MHz, sondern auch DDR2-800-Module unterstützten wird. Damit steigt die theoretische Bandbreite auf 12,8 GB/s – doppelt so viel, wie sie der Athlon 64 im aktuellen Sockel 939 mit DDR400-Speicher bietet.

Unter dessen laufen die letzten Vorbereitungen, um pünktlich am 30.4.2006 mit der Massenproduktion zu beginnen, so dass zur Vorstellung genügend Prozessoren im Handel verfügbar sind. Nahezu das komplette Portfolio wird dabei ab 6. Juni 2006 für Sockel AM2 vorgestellt werden. Das schnellste Modell soll ein 2,8 GHz schneller Athlon 64 FX-62 mit 2x1 MB Cache auf Basis des Windsor-Kerns sein. Daneben treten auch neue Single-Core-Prozessoren mit Orleans- (Athlon 64) und Manila-Kern (Sempron 64) an. Über Einzelheiten der Taktraten haben wir in der Vergangenheit ausführlich berichtet. Hier die kommende Produktpalette mit Launch-Termin:

AMD Desktop-Prozessor Roadmap Prozessor Sockel Kerne Verbrauch Launch
Athlon 64 FX-64 AM2 Dual ??? Q1'07
Athlon 64 FX-62 AM2 Dual 125W 6. Juni '06
Athlon 64 FX-60 939 Dual 110W Verfügbar
Athlon 64 X2 5400+ AM2 Dual ??? Q1'07
Athlon 64 X2 5200+ AM2 Dual ??? Q3'06
Athlon 64 X2 5000+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4800+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4600+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4400+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4200+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 3800+ AM2 Dual 89W 6. Juni '06
Athlon 64 3800+ AM2 Single 62W 6. Juni '06
Athlon 64 3500+ AM2 Single 62W 6. Juni '06

Neben den neuen Athlon 64 mit 62, 89 und 125 Watt Verbrauch wird AMD darüber hinaus neue, besonderes stromsparende Desktop-Prozessoren ins Rennen schicken, die von 65 Watt bis hinunter zu 35 Watt verbrauchen. Vom Dual-Kern-Prozessor Athlon 64 X2 3800+ wird es neben der 65 Watt Ausführung sogar ein 35 Watt Modell geben.

Stromsparende Desktop-Prozessoren Prozessor Sockel Kerne Verbrauch Launch
Athlon 64 X2 4800+ AM2 Dual 65W Q3'06
Athlon 64 X2 4600+ AM2 Dual 65W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4400+ 939 Dual 65W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4200+ AM2 Dual 65W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 4000+ AM2 Dual 65W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 3800+ AM2 Dual 65W 6. Juni '06
Athlon 64 X2 3800+ AM2 Dual 35W 6. Juni '06
Athlon 64 3500+ AM2 Single 35W 6. Juni '06
Sempron 3500+ AM2 Single 35W Q4'06
Sempron 3400+ AM2 Single 35W 6. Juni '06
Sempron 3200+ AM2 Single 35W 6. Juni '06
Sempron 3000+ AM2 Single 35W 6. Juni '06

Doch die Gerüchte hören an dieser Stelle nicht auf. Wie Charlie Demerjian vom Inquirer erfahren haben will, rüstet sich AMD gegen die im dritten Quartal 2006 erwartete 3,33 GHz schnellen Extreme Edition auf Basis des Conroe-Prozessors mit seinem 1333 MHz schnellen Frontside-Bus. Sollte sich der Athlon 64 FX-62 als zu langsam erweisen, möchte man sich die Option offen halten, für zukünftige FX-Prozessoren mit einem 4 MB großen L3-Cache aufzuwarten.

Der Wettkampf geht weiter!
[1] COMPUTERBASE

 
 

David Schirge 09:45:00 David-Schirge@web.de  [10 Kommentare]

 

 

17.02.2006 "Das schnellste Intel-Mainboard kommt von..."

 
 


...nicht Intel.

...nicht Asus.

...nicht DFI.

....nein, es kommt von Biostar!

Das Biostar TForce4 U 775 Board ist bis zu 10% schneller als ähnliche Boards. Wer sich ein wenig mit Mainboards auskennt weiß, dass 10% eine Sensation sind. Normale Deltas wären eher 1-5%.

Die Biostar Ingenieure haben dies geschafft, indem sie mit Nvidia, dem Chipsatz-Lieferanten, das BIOS auf extreme Leistung getrimmt haben.
Das hat zur Folge, dass das Board in Spielen bis zu 10% schneller ist, als vergleichbare Mainboards. In allen anderen Anwendungsbereichen ist die Leistung dagegen vergleichbar zu anderen Boards.
[1] Benchmarks des Boards von Anandtech
[2] PC-Erfahrung Forenbeitrag zum Thema

 
 

czuk 07:48:15 .  [12 Kommentare]

 

 

14.02.2006 "Nachtrag: Artikel XGI Volari V5 online"

 
 


Zu guter Letzt erhaltet Ihr nun auch nachträglich Informationen zum XGI Volari V5 Grafikchip. Die Volari-Serie wurde Ende des Jahres 2003 eingeführt und sollten den Hausherren Nvidia und ATI ernsthafte Konkurrenz machen. Die Volari V5 ist das Mainstream-Produkt der Volari-Serie- Mehr Informationen zum Volari V5 findet Ihr hier: XGI Volari V5

 
 

Meik Schmidt 11:29:03 schmidtsmeik@gmx.de  [6 Kommentare]

 

 

13.02.2006 "Nachtrag: Artikel XGI Volari V3 online"

 
 


Im lukrativen Weihnachtsgeschäft des Jahres 2003 haben die großen Grafikkartenhersteller ATI und Nvidia erstmals seit langer Zeit wieder Konkurrenz bekommen, denn der bis dato noch eher unbekannte Hersteller XGI hatte mit einer großen Produktpalette für Aufsehen gesorgt. Für so gut wie jeden Desktop-Anwender wurde ein Modell angeboten, um einen möglichst breiten Käufermarkt abzudecken. Die Volari V3-Modelle wurden für den günstigen Einsteiger-Markt produziert. Mehr Informationen zu diesem Grafikchip erfahrt Ihr hier: XGI Volari V3

 
 

Meik Schmidt 11:53:46 schmidtsmeik@gmx.de  [6 Kommentare]

 

 

09.02.2006 "Artikel AMD Geode GX, LX, NX online"

 
 


Neben dem lukrativen Desktop- und Mobile-Markt gibt es noch weitere, in den meisten Fällen ziemlich spezielle Einsatzgebiete für Prozessoren. Ein Bereich, der immer mehr im Kommen ist, ist der so genannte Embedded Markt. Für diesen Markt bietet AMDzur Zeit drei Geode-Modelle an, die sich zum Teil gravierend unterscheiden: Geode GX, Geode LX und Geode NX. Mehr Informationen zu diesen Modellen findet Ihr hier: AMD Geode GX, LX, NX

 
 

Meik Schmidt 11:34:41 schmidtsmeik@gmx.de  [2 Kommentare]

 

 

08.02.2006 "Artikel Geode GX1, GX2 online"

 
 


National Semiconductor hat im Jahr 2000 den Prozessorhersteller Cyrix aufgekauft und somit unter anderem die Media GX-Prozessoren übernommen. Bei den Cyrix Media GX-Prozessoren, welche im Jahre 1997 erschienen, handelt es sich zum einen um sehr stromsparende und zum anderen um multifunktionale Prozessoren. Mittlerweile hat AMD die Sparte von National Semiconductor aufgekauft und vertreibt die Modelle unter gleichem Namen. Weitere Informationen zum Vorgänger des AMD Geode GX findet Ihr in folgendem Artikel: National Semiconductor Geode GX1, GX2

 
 

Meik Schmidt 12:50:16 schmidtsmeik@gmx.de  [5 Kommentare]

 

 

03.02.2006 "Artikel ATI Radeon X800 GT, GTO und GTO2 online"

 
 


Winterschlussverkauf 2005: Alles muss raus! Schnäppchen sind garantiert! So könnte das Motto bei den Radeon X800 GT, GTO und GTO2-Karten lauten. ATI hat mit der neuen Radeon X1x00-Serie (X1300, X1600, X1800, X1900) die alten Flagschiffe wie Radeon X800 und X850 abgelöst. Anstatt die alte Produktion aber einzufrieren und sich voll auf die neuen Modelle zu konzentrieren, verwendet ATI die Grafikkerne der X8x0-Serie (R430/R423/R480) weiter und verleiht diesen in Form der Radeon X800 GT, GTO und GTO2 eine neue Daseinsberechtigung. Genauere Informationen findet Ihr hier: ATI Radeon X800 GT, GTO + GTO2

 
 

Meik Schmidt 14:10:08 schmidtsmeik@gmx.de  [8 Kommentare]

 

 

03.02.2006 "HowTo-Writer gesucht - ATI Radeon X800 GTO2 flashen"

 
 


Liebe Leser, wer von Euch ist im Besitz einer Radeon X800 GTO/GTO2 und hat die Pipelines freigeschaltet? Wer Lust hat, kann die Vorgehensweise schriftlich notieren und ggfs. anhand von Benchmarks den Leistungsschub zeigen. Bitte einfach eine E-Mail an schmidtsmeik@gmx.de schicken. Danke!

 
 

Meik Schmidt 11:55:15 schmidtsmeik@gmx.de  [0 Kommentare]

 

 

03.02.2006 "Artikel Geforce 7300 online"

 
 


Am 16. Januar hat Nvidia die neue Geforce 7300-Serie veröffentlicht, welche eine günstige Einsteiger-Karte in die 3D-Welt darstellen soll. Als Konkurrent zur ATI Radeon X1300 soll die Geforce 7300 preisbewusste Käufer ansprechen, welche überwiegend mit ihrem Rechner arbeiten und weniger Wert auf eine gute 3D-Performance legen. Für das eine oder andere Spiel für Zwischendurch ist die Geforce 7300 geeignet, wobei man hier deutliche Abstriche in der Auflösung und Qualität machen muss. Mehr Infos erhaltet ihr in folgendem Artikel: Nvidia Geforce 7300

 
 

Meik Schmidt 10:29:24 schmidtsmeik@gmx.de  [3 Kommentare]

 

 

02.02.2006 "Artikel Geforce 7800 GTX 512 online"

 
 


Nachdem ATI mit den Radeon X1800-Modellen die Performance-Krone zurückerobert hatte, kam Nvidia ins Hintertreffen und in Zugzwang. Die Geforce 7800 GTX besitzt zwar in vielen Bereichen eine bessere Architektur als der Konkurrenz-Chip aus dem Hause ATI, trotzdem kann die Radeon X1800 XT aufgrund roher MHz-Power bessere Performance-Werte vorweisen. Herausgekommen ist die deutlich höher getaktete und mit 512 MB Grafikspeicher doppelt bestückte Geforce 7800 GTX 512, welche sich vorerst die Performance-Krone zurückerobern konnte. Technische Daten und Benchmarkergebnisse könnt Ihr in folgendem Artikel erfahren: Geforce 7800 GTX 512

 
 

Meik Schmidt 10:50:28 schmidtsmeik@gmx.de  [4 Kommentare]

 

 

01.02.2006 "Nachtrag: Geforce 7800 GT zu Artikel hinzugefügt"

 
 


Im Artikel Geforce 7800 konnte man bis jetzt nur Informationen über die Geforce 7800 GTX finden. Jetzt wurde auch die Geforce 7800 GT hinzugefügt. Demnächst erscheinen auch Informationen zur Geforce 7800 GTX 512. Des Weiteren wurde die Grafikchiprangliste aktualisiert. Schaut doch einfach mal den Artikel an: Geforce 7800 GT + GTX

 
 

Meik Schmidt 14:20:37 schmidtsmeik@gmx.de  [4 Kommentare]

 

 

01.02.2006 "Artikel ATI Radeon X1300 online"

 
 


Alle guten Dinge sind drei und heute ist der dritte Artikel bezüglich der Radeon X1xxx-Serie online. Dieses Mal werden die technischen Eigenschaften der Radeon X1300 näher betrachtet und anhand von Benchmarks die Leistungsfähigkeit begutachtet. Schaut doch einfach mal rein: ATI Radeon X1300

 
 

Meik Schmidt 12:08:53 schmidtsmeik@gmx.de  [3 Kommentare]