24.04.2006 "NVIDIA präsentiert sechs neue Workstation-Grafikprozessoren"

 
 


NVIDIA präsentiert sechs neue Quadro FX-Grafikprozessoren und will so die Grafikperformance von Workstations steigern. Sie bieten sowohl Einsteigern als auch Profis optimale Grafikpower für High-End-3D-Anwendungen. Hier einmal die Modelle in der Übersicht:

- NVIDIA Quadro FX 5500: Die marktführende High-End-Grafiklösung verfügt über 1 GB Frame Buffer Memory und eignet sich damit selbst für die anspruchsvollsten professionellen 3D-Anwendungen. Als einer der ersten Hersteller bietet Sun Microsystems den Quadro FX 5500 in seinen Workstations an.
- NVIDIA Quadro FX 3500: Der Grafikprozessor bietet ultimative Grafikperformance und etabliert sich damit als Standard-Grafiklösung für OEMs und Unternehmensanwender.
- NVIDIA Quadro FX 1500: Der Grafikchip ist die erste Midrange-Lösung mit dualen DVI-Anschlüssen, 256 MB GDD3 Frame Buffer Memory und HD (High Definition)-Video-Output.
- NVIDIA Quadro FX 560: Der Chip verfügt über duale DVI-Anschlüsse, schnellen DDR3-Grafikspeicher mit 128 MB und HD-Video-Output.
- NVIDIA Quadro FX 550: Die Lösung bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist ebenfalls mit dualen DVI-Anschlüssen sowie 128 MB Grafikspeicher ausge¬stattet.
- NVIDIA Quadro FX 350: Dabei handelt es sich um eine günstige professionelle Grafikoption, die über die meisten Features der anderen Quadro FX-Chips verfügt

Und zu guter letzt der Link zur öffiziellen Pressemitteilung von Nvidia:
Link zur Pressemitteilung

 
 

Andreas Schmidt 09:32:21 pce@schmiddyswelt.de  [8 Kommentare]

 

 

23.04.2006 "Neue Rubrik online: Ausbildung zum Fachinformatiker-Systemintegration"

 
 


Am 09. Mai 2006 ist es soweit: der erste Teil der IHK-Abschlussprüfung zum Fachinformatiker-Systemintegration steht an und viele angehende Fachinformatiker sind momentan eifrig am Lernen, um die Prüfung möglichst erfolgreich abzuschließen. Da die schriftliche Prüfung sehr umfangreich ist, ist es sehr schwer, an Informationen über die möglichen Themen heranzukommen. In der neuen Rubrik "Ausbildung zum Fachinformatiker-Systemintegration" stellt Euch PC-Erfahrung.de nach und nach Informationen zur Verfügung, wie man sich am besten auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Seit heute sind umfangreiche Themenlisten online, mit deren Hilfe man sich optimal auf die Abschlussprüfung vorbereiten kann. Schaut doch einfach mal rein: Ausbildung zm Fachinformatiker-Systemintegration

 
 

Meik Schmidt 13:04:38 schmidtsmeik@gmx.de  [6 Kommentare]

 

 

20.04.2006 "Neue NVIDIA-Grafikprozessoren bringen mehr Grafikpower auf das Notebook"

 
 


In einer Pressemitteilung vom 19. April preist NVidia ihre neuen Graphikprozessoren für Notebooks an. Die neue Serie wird wie zu erwarten war GeForce Go 7900 heißen und ist hauptsächlich für Gamernotebooks gedacht. Ersdcheinen werden die Modelle GeForce Go 7900GTX und 7900GS. Die 7900GTX bildet dabei das Flagschiff und bietet XHD- Grafik (XHD = Xtreme High Definition, was eine Auflösung von maximal 1680 x 1050 und 1920 x 1200 je nach Bildschirm bedeutet). Die GeForce Go 7900GS bedient die Gamingnotebooks welche trotz hoher Grafikperformance in ein schlankes Gehäuse passen sollen.
Die offizielle Pressemitteilung findet ihr unter unten angegebenem Link:
Link zur Pressemittelung

 
 

Andreas Schmidt 21:25:04 pce@schmiddyswelt.de  [6 Kommentare]

 

 

19.04.2006 "Philips-Patent soll Umschalten in Werbepausen verhindern"

 
 


Werbepausen in Filmen sind für die meisten Zuschauer ein Gräuel. Meist wird die Zeit genutzt, Knabberzeug und frische Getränke zu besorgen, auch der Gang zur Toilette kann währenddessen prima erledigt werden. Andere Anwender schalten einfach um, oder spulen (bei aufgenommenen Sendungen) einfach vor. Philips will dem ein Ende bereiten und hat ein entsprechendes Patent eingereicht. Starten bei den privaten TV-Sendern die Werbeblöcke, geht ein Ruck durch Deutschlands Wohnzimmer - in Richtung Fernbedienung. Meist werden die ungeliebten Spots einfach weg gezappt, oder vorgespult, sollte der Film aufgezeichnet sein. Dass dies den Verantwortlichen der Industrie nicht passt, ist klar, aber ändern können sie es auch nicht.

Philips will sich dieses Problems annehmen und hat ein Patent eingereicht (Advertisement Controller), das eine Technologie beschreibt, die das Umschalten verhindert, während ein Werbeblock ausgestrahlt wird. Auch das Vorspulen von aufgezeichneten Programmen, um Spots zu überspringen soll mit dieser Technik auf MHP-Basis* verhindert werden. Anwender sollen aber dennoch Werbung überspringen können - wenn sie eine Gebühr entrichten.

Die Technologie könnte beispielsweise in Form einer Settopbox Einzug in die Wohnzimmer halten. Das Gerät würden dann über ein spezielles Signal (Flag), das in die TV-Übertragung integriert ist, erkennen, wann ein Werbeblock beginnt und ein Umschalten auf einen anderen Kanal unterbinden. Der Anwender soll dabei zuvor darauf hingewiesen werden, dass er die Werbung ansehen muss, um den ausgestrahlten Film ansehen zu können. Unternimmt der Anwender nichts (schaltet er also vor Beginn des Films nicht um oder den TV aus), wird dies als Einwilligung gewertet und ein Umschalten bei folgenden Pausen wird verhindert. Ähnlich funktioniert das Ganze bei aufgezeichneten Sendungen.

Darüber hinaus soll es die Technologie den Anwendern auch erlauben, Werbeblöcke zu überspringen beziehungsweise umzuschalten - wenn er eine Gebühr an den jeweiligen Fernsehsender zahlt. Ob diese Technologie jemals zum Einsatz kommen wird, bleibt abzuwarten. Und dass sie von den Anwendern auch akzeptiert wird, ist mehr als fraglich.

* MHP ist die Abkürzung für „Multimedia Home Platform“. MHP ist eine offene Schnittstelle, die eine ungehinderte Nutzung von digitalen Angeboten garantieren soll. Sie wurde in Europa entwickelt und soll von Programmanbietern, Endgeräteherstellern und Netzbetreibern als einheitlicher Standard eingesetzt werden, um eine gemeinsame technische Basis für interaktive Applikationen wie etwa elektronische Programmzeitschrift oder Bestellungen im E-Commerce zu bieten.
Quelle: Wkipedia.org
[01] PC WELT

 
 

David Schirge 15:00:00 David-Schirge@web.de  [27 Kommentare]

 

 

19.04.2006 "Betrieb eines Pentium M ohne Kühler"

 
 


Einen wirklich interessanten Thread konnte man die letzten Tage im Forum von 3dcenter.de lesen. Ein User hat es nämlich geschafft, seinen Pentium-M 753-ULV ohne heglichen Kühler zu betreiben. Hier ein Ausschnitt aus dem Original-Thread: "Ich habe grad einen P-M 753-ULV mit Pins zum Testen da. Die CPU wird einwandfrei erkannt, im Bios sind maximal 0.94 VCore einstellbar. Posten tut das Board minimal bei 0.812 VCore, darunter gibbs keine Post mehr :-) Bei 0.812 VCore bleibt die CPU-Temp im Bios stabil bei 41 Grad, aber völlig ohne Kühler!". http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=281735

 
 

Meik Schmidt 08:57:09 schmidtsmeik@gmx.de  [7 Kommentare]

 

 

13.04.2006 "AMD steigert Umsatz und erzielt Gewinn"

 
 


Der US-amerikanische Prozessorhersteller AMD hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahrs 2006 1,33 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte das Unternehmen 780 Millionen US-Dollar Umsatz erwirtschaftet. Dabei sind 447 Millionen US-Dollar der im Dezember 2005 abgespaltenen Speichersparte nicht berücksichtigt. Der Nettogewinn betrug in den vergangenen drei Monaten 185 Millionen US-Dollar gegenüber einem Verlust von 17 Millionen US-Dollar vor einem Jahr, teilt AMD mit.
[1] http://www.heise.de/newsticker/meldung/71980

 
 

Meik Schmidt 12:13:48 schmidtsmeik@gmx.de  [5 Kommentare]

 

 

11.04.2006 "Artikel Linux - Mit Imagemagick Bilder automatisiert bearbeiten"

 
 


Jeder hat sicherlich schon einmal mit einem umfangreichem Grafikprogramm wie beispielsweise GIMP oder Photoshop gearbeitet. Sicherlich kann man mit solchen Programmen so gut wie jedes gewünschte Ergebnis erzielen, was sicherlich daran liegt, dass diese Programme weniger für den privaten, sondern eher für den professionellen Anwender entwickelt wurden. Für viele Anwendungen sind GIMP, Photoshop & Co einfach zu komplex, so dass die Devise lautet: "Weniger ist manchmal mehr!"

Es macht nicht wirklich Sinn, für kleinere Aufgaben ein solch gewaltiges Tool zu benutzen und wenn diese Aufgaben auch noch automatisiert werden, so wird alles ganz schnell lästig. GIMP und Photoshop besitzen zwar auch Funktionen, um Vorgänge und Aufgaben zu automatisieren, doch benötigt man hier teilweise komplexe Scripte. Und hier kommt die Grafikbibliothek "ImageMagick" ins Spiel. ImageMagick wird bei zahlreichen Web Content Management Systemen wie beispielsweise Typo3 eingesetzt, um Grafikfunktionen bei der Administration einer Webseite einzusetzen. Mehr zu Imagemagick findet Ihr hier: Linux - Mit Imagemagick Bilder automatisiert bearbeiten

 
 

Meik Schmidt 10:49:07 schmidtsmeik@gmx.de  [0 Kommentare]

 

 

11.04.2006 "GeForce 7900GT und GTX anscheinend im Handel eingetroffen..."

 
 


Nach langem Warten sind nun anscheinend die ersten Exemplare der 7900GT eingetroffen. So sind beim Internet-Versand Alternate.de nun vereinzelt die Lieferampeln auf grün.
Nun bleibt zu hoffen, dass andere Hersteller nachziehen und die Graphikkarten endlich bei mehreren Händlern zur Verfügung stehen. Anbei ein Link, der euch direkt nach alternate.de führt, wo ihr seht von welchem Hersteller die Karten bereits verfügbar sind.

Link zur Graphikkartenübersicht bei Alternate.de

 
 

Andreas Schmidt 08:40:38 pce@schmiddyswelt.de  [7 Kommentare]

 

 

10.04.2006 "Produktion des AMD Sockel 939 wird Ende des Jahres eingestellt"

 
 


AMD wird nicht an dem Sockel 939 festhalten und somit die Produktion Ende des Jahres 2006 einstellen. Abgelöst wird der Sockel 939 durch den neuen Sockel AM2. Verwunderlich aber ist, dass aller mit aller Voraussicht AMD den Sockel 754 weiter produzieren wird. Vorerst werden die Athlon64-CPUs mit Venice -Kern betroffen sein. Ende des Jahres werden diese nicht mehr ausgeliefert und können nur noch im 2. Quartal 2006 von Händlern bestellt werden.

 
 

Meik Schmidt 21:52:02 schmidtsmeik@gmx.de  [12 Kommentare]

 

 

10.04.2006 "Artikel: "nVidia Geotakt" online"

 
 


In einem kurzen Artikel wird hier beschrieben, was es mit dem Geo-Takt bei den nVidia- Graphikkarten ab der G70 Generation auf sich hat.
Zum Artikel geht es hier.

 
 

Andreas Schmidt 14:27:35 pce@schmiddyswelt.de  [9 Kommentare]

 

 

10.04.2006 "Leserbeitrag "PC-Guide - Anleitung zum Eigenbau eines Komplettrechners online""

 
 


Einige werden sicherlich den ausführlichen Beitrag des Forenmitglieds "Jesus" gelesen haben, in dem beschrieben wird, wie man aus den benötigten Einzelkomponenten einen Komplett-PC aufbaut. Damit der Artikel nicht irgendwann verloren geht, wurde dieser in Zusammenarbeit mit Andreas Schmidt alias "macaveli" nun offiziell auf PC-Erfahrung.de online gestellt. Vielen Dank an beide Mitglieder und viel Spaß beim Lesen. Ihr findet den Artikel hier: PC-Guide - Anleitung zum Eigenbau eines Komplettrechners

 
 

Meik Schmidt 10:23:44 schmidtsmeik@gmx.de  [2 Kommentare]

 

 

08.04.2006 "Europa nun mit eigener Domain ".eu""

 
 


Seit neuestem ist es möglich, eine Domain für seinen Internetauftritt zu beantragen, die auf das Kürzel "eu" endet. Somit hat Europa eine eigene Identität im Internet erlangt, so dass die EU-Staaten sich unter einer gemeinsamen Domain präsentieren können. Bereits kurz nach 20:00 Uhr beantragten mehr als eine Millionen EU-Bürger die entsprechende Domain. Die Anträge werden in dem so genannten "Windhundverfahren" vergeben. Ein Provider kann dabei höchstens fünf Adressen pro Sekunde für seine Kunden sichern. Leider sind die EU-Domains nicht ganz billig. Eine DE-Domain kostet knapp 12 Euro im Jahr, eine EU-Domain bereits stolze 25 bis 30 Euro. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob eine solche EU-Domain sinnvoll für die jeweilige Webseite ist. PC-Erfahrung wird es vorerst nur als DE-Domain geben.

 
 

Meik Schmidt 10:17:43 schmidtsmeik@gmx.de  [4 Kommentare]

 

 

01.04.2006 "Erste offizielle Infos zum g80"

 
 


Nvidia hat heute auf seiner Seite erste Infos zur GeForce 8, Codename g80 herausgegeben.
Der g80 soll in der High-end-Fassung, der Name wird wahrschienlich 8800 Gtx lauten, über 32 Pixelpipelines und 12 Vertexshader verfügen. Der Chiptakt selber wird auf 600 Mhz gehoben, während der 1,0 GB - Speicher mit 2,0 Ghz (GDDR4) laufen soll.

Laut nVidia-Sprecher Jens Neuschäfer soll damit die GeForce 7900 GTX, das aktuelle Topmodell, um ca. 80 Prozent geschlagen werden.

Die 8800 GTX soll die einzige Karte sein, die über 1,0 GB Arbeitsspeicher verfügen wird, die GeForce 8800 GT und die 8600 GT werden sich mit jeweils 512 MB begnügen müssen, der Rest (8600, 8300) wird mit 256 MB ausgeliefert.

Die größte Neuerung ist, dass der gesamte Geforce 8 - Familie mit dem Shader-Modell 4.0 klarkommen wird.
[01] NVIDIA

 
 

David Schirge 11:00:00 David-Schirge@web.de  [47 Kommentare]