24.11.2005 "Datenbanken überarbeitet"

 
 


Sicherlich werden sich einige in den letzten Wochen gefragt haben, warum die Datenbanken (3D Mark- und PC Mark-Serie, Overcklocking Hall Of Fame) nicht mehr aktualisiert wurden. Dies lag daran, dass ich die Datenbanken komplett neu programmiert habe und diese nun einige Funktionen mehr bieten. Zum einen werden die Datenbanken nun in einer kompakteren und übersichtlicheren Art präsentiert, wobei es mithilfe einer erweiterten Ansicht möglich ist, die kompletten Daten eines Eintrags anzeigen zu lassen. Zum anderen wurde die Verwaltung, welche dem Leser völlig transparent ist, deutlich vereinfacht, so dass in Zukunft die Einträge schneller online und somit die Datenbanken stets aktuell sind. Die nächsten Tage werde ich dazu nutzen, die angesammelten Anträge einzupflegen.

Viel Spaß!

Eurer Admin
Meik Schmidt alias schmidtsmikey

 
 

Meik Schmidt 13:42:39 schmidtsmeik@gmx.de  [13 Kommentare]

 

 

15.11.2005 "Neuer ATI-Treiber mit Suspend und Resume"

 
 


ATI veröffentlicht nun seit längerer Zeit einen neuen Treiber für Linux, welcher Unterstützung für Suspend und Resume sowie Powerplay mit sich bringt. Damit werden nun auch die Stromsparmodi ausgenutzt, um die ATI-Grafikkarten im alltäglichen Betrieb energiesparsamer zu machen. Im Vergleich zu älteren Treiberversionen lässt sich aber kein Geschwindigkeitsvorteil verbuchen. Der Treiber kann auf der ATI-Homepage (www.ati.com) heruntergeladen werden.

 
 

Meik Schmidt 08:31:10 schmidtsmeik@gmx.de  [0 Kommentare]

 

 

14.11.2005 "nVidia Geforce 7800 GTX 512 MB"

 
 


nVidia hat nun die 512er Variante der 7800 GTX herausgegeben.
Die Unterschiede zur 7800 GTX sind 512 MB DDR3 - RAM mit 1700 Mhz Speichertakt und 550 Mhz Chiptakt.
Der Preis beträgt 650 €.
Der durchschnittliche Leistungsunterschied zur 256 MB - Variante liegt bei 7 %.
Mein persönliches Fazit ist, dass der Leistungsunterschied ist bei diesen Preis einfach zu gering. Sie wird sich vermutlich erst in 3 - 4 Monaten, wenn richtig anspruchsvolle Spiele herauskommen, lohnen.

Den vollständigen Bericjht findet Ihr hier
[1] PC-WELT

 
 

David Schirge 20:00:00 David-Schirge@web.de  [29 Kommentare]

 

 

04.11.2005 "Facts zum Sockel M2"

 
 


Die PC Welt hat einige Details zum Sockel 939 Nachfolger, dem Sockel M2 in Erfahrung bringen können.

So sollen Sockel M2 Prozessoren einen Referenztakt von 333Mhz statt der bisher üblichen 200Mhz haben und dementsprechend auf DDR2-667Mhz Speicher setzen.
Die beste Neuigkeit dürfte wohl sein, dass angeblich DDR2-800Mhz und später auch DDR3 Support ohne weiteres im gleichen Sockel möglich sein wird. Ein Stück Aufrüstsicherheit ist damit gegeben.

AMD wird nach und nach alle bisher verfügbaren Sockel 939 Prozessor-Reihen für den Sockel M2 veröffentlichen. Im Detail wären dies der Athlon64, Athlon64 X2, Athlon64 FX sowie die 1xx'er Opteron Modelle.

Als weiteres Goodie bringen die Sockel M2 Prozessoren die Virtualisierungstechnologie Pacifica mit, welche es erlaubt, mehrere Betriebssysteme parallel zu betreiben. Wer wollte nicht schon immer mal mit Linux sicher ins Netz gehen und gleichzeitig unter Windows zocken?

Passend dazu wird auch noch über die Specs des Athlon64 X2 5000+ geredet; dieser soll folgende Specs haben:

- Sockel M2
- DDR2-Speichercontroller
- Unterstützung für DDR2-667
- 2667 MHz Taktfrequenz
- 1MB Cache pro Kern
- Referenztakt 333 MHz

Mit einem größerem Performanceschub ist also im Laufe des Jahres 2006 zu rechnen. Liebäugler eines neuen PC-Systems mit ausreichend gepolstertem Budget, sollten also je nach Dringlichkeit noch ein wenig mit der Investition warten.
[1] News zum Sockel M2

 
 

czuk 09:43:49 .  [15 Kommentare]

 

 

01.11.2005 "nVidia verdängt ATI vom zweiten Platz - Intel unangefochten erster"

 
 


Laut einer Marktstudie von Jon Peddie Research konnte nVidia den Konkurrenten ATI vom zweiten Platz verdrängen. Allerdings bleibt Intel, wie in den vergangenen Quartalen durch die integrierten Chipsätze mit 41,8 % Marktanteil weit vor ATI mit 26,2 % und nVidia mit 17,8 %.

nVidia konnte 50,9 Millionen Desktop - Chips absetzen. Davon waren 60,3 % integierte Chipsatzgrafikbausteine und 39,7 % Grafikkarten. nVidia konnte den Absatz der integierte Chipsatzgrafikbausteine und der Grafikkarten um jeweils 10 % steigern, wodurch der Marktanteil auf 50,4 % anstieg und ATI erstmals seit 4 Jahren von nVidia geschlagen wurde. Der Marktanteil von ATI ging von51,8 % auf 47,9 % zurück.
[1] HEISE

 
 

David Schirge 17:30:00 David-Schirge@web.de  [10 Kommentare]

 

 

01.11.2005 "Nachtrag: Artikel Geforce FX 5700 LE & VE"

 
 


In dem Artikel "Geforce FX 5700 LE & VE" habe ich die wichtigsten Daten zu abgespeckten bzw. niedriger getakteten FX 5700 VE und LE Modellen herausgesucht und in einem kleinen Artikel veröffentlicht. Des Weiteren wurden beide Modelle auch in der Grafikrangliste aufgenommen. Geforce FX 5700 LE & VE

 
 

Meik Schmidt 12:22:38 schmidtsmeik@gmx.de  [5 Kommentare]